ANZEIGE

Zwergspitz

Steckbrief Zwergspitz

Größe 18-28 cm
Gewicht 2 bis 3,5 kg
Herkunft Deutschland
Farbe schwarz, braun, weiß, orange, grau, creme
Lebensdauer 12-16 Jahre
Geeignet als Familienhund, Wachhund, Begleithund
Charakter zuverlässig, lebhaft, anhänglich
Auslauf Hund Auslauf
Sabbern Hund Sabbern
Haaren Hund Haaren
Fellpflege Hund Fellpflege

Wertung = Sehr/Viel; Wertung = Wenig/Kaum

Rassebeschreibung

Es gibt viele Spitze: Wolfsspitze, Großspitze, Kleinspitze, asiatische Spitze wie den Akita, den Chow-Chow, den Shiba-Inu oder den Samoyed. In diesem Steckbrief geht es insbesondere um den deutschen Zwergspitz.

Gibt es einen niedlicheren Hund als den Zwergspitz? Er sieht aus wie ein süßer kleiner Fuchs und hat ein wunderbar weiches und flauschiges Fell, das man den ganzen Tag streicheln möchte. Der Hund ist sehr freundlich, fröhlich, aufmerksam, neugierig, lebhaft und sehr klug.

Zwergspitze sind kinderlieb, eignen sich auch für unerfahrene Hundebesitzer und kommen auch gut in einer Wohnung zurecht, brauchen aber - wie jeder Hund - selbstverständlich regelmäßig und ausreichend Bewegung. Außerdem braucht der Zwergspitz eine gute Erziehung, am besten eine Hundeschule. Warum? Er neigt dazu, zu bellen, was nicht nur einem selbst, sondern auch den Nachbarn auf den Keks gehen kann.

• Video: Ist ein Zwergspitz der richtige Hund für mich? (öffnet YouTube/neuen Browser-Tab)

Zwergspitz

Nur mit anderen Hunden hat er es unbedingt nicht so. Genauer gesagt mit fremden Hunden. Dem Zwergspitz ist irgendwie nicht ganz klar, wie klein er ist, oder er hat so eine große Portion Mut, dass es ihm egal ist. Es kann jedenfalls durchaus passieren, dass er sich mit größeren Hunden anlegt. Aufpassen!

Zwergspitze lieben Spielzeug und haben großen Spaß daran, Tricks zu lernen. Sie lieben eigentlich jede Art von Aufgabe oder Herausforderung. Hauptsache keine Langeweile! Agility ist ebenfalls eine super Beschäftigung für Zwergspitze, bei denen sie sich körperlich und geistig richtig verausgaben können.

Vorsicht vor großer Hitze, besonders im Sommer! Sein Fell ist nicht nur dicht, sondern auch sehr warm. Die Hunde sollten im Sommer immer ein kühles Plätzchen als Rückzugsort haben.

Hier kommt ein Guiness World Record! 2014 holte sich der Zwergspitz Jiff den Titel „Schnellster Hund auf zwei Pfoten“. Auf seinen Hinterbeinen schaffte er 10 m in 6,56 Sekunden. Auf seinen Vorderbeinen braucht er für 5 m nur 7,76 Sekunden. Der letzte Rekord wurde 2015 jedoch von Mischling Konjo gebrochen. Er brauchte für 5 m auf seinen Vorderpfoten nur 2,39 Sekunden!

Zwergspitz im Körbchen Zwergspitz im Körbchen - Foto: Sarah Lew/Shutterstock

Aussehen

Der Zwergspitz zählt zu den kleinsten Hunderassen. Er hat ein süßes kleines Gesicht mit dunklen Knopfaugen und ein sehr dichtes und fluffiges Fell. Es kann vielfältige Farben haben.

Geschichte

Wer hätte das gedacht: Spitze zogen früher Schlitten und hüteten Herden! Damals waren sie aber auch noch viel größer als heute. Ab dem 19. Jahrhundert wurden die hübschen Hunde so gezüchtet, dass sie immer kleiner wurden - um zu Familien- und Begleithunden zu werden.

Woher kommt der Name?

Ups! Das haben wir bislang nicht herausfinden können? Die meisten Spitze haben spitz zulaufende Ohren, aber eben nicht alle. Wer es besser weiß: Wir freuen uns über einen Hinweis per Email! Auf englisch kennt man den Begriff Spitz übrigens auch. Der Zwergspitz heißt in dieser Sprache aber eigentlich Pomeranian, was wie „pommeräiniän“ ausgesprochen wird. Sie heißen deshalb so, weil sie in Pommern gezüchtet wurden, einer kleinen Region im Nordosten Deutschlands. Pommern kommt von „po more“, ist eigentlich slavisch und bedeutet „Land am Meer“.

Gesundheit und Pflege

Sein Fell muss häufig gekämmt oder gebürstet werden, damit es schön weich und fluffig bleibt und nicht verfilzt oder Knoten bildet.

Schon gewusst?

Der österreichische Komponist Wolfgang Amadeus Mozart widmete eines seiner Stücke seinem Spitz „Pimperl“. Auch der polnische Komponist Frédéric Chopin und der italienische Maler Michelangelo besaßen einen Spitz.

Zwergspitz Zwergspitz - Foto: Ksmtbwnc [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Zurück zu Schnauzer | Weiter zu Shiba-Inu