ANZEIGE

Hunde, die viel Fellpflege brauchen

Regelmäßig das Fell bürsten, den Hund baden, verfilztes Fell mit der Schere entfernen, Futterreste mit einem weichen Lappen aus dem Gesicht waschen und den gesamten Hund (bzw. die Haut) auf Infektionen und Parasiten untersuchen.

Das kann bei manchen Hunden eine ganz schöne Aufgabe sein. Nicht alle Hunde benötigen eine aufwändige, umfangreiche Fellpflege (lies dazu den Artikel Hunde, die wenig Fellpflege brauchen). Aber um das „Haarkleid“ von Bernhardinern, Cocker Spanieln, Havanesern und Fox Terriern musst du dich schon etwas mehr kümmern. Eine ausführliche Liste der Hunderassen gibt es unter diesem Artikel.

Zur Pflege gehört übrigens nicht nur das Bürsten und Baden, sondern auch das Haare trimmen (= schneiden/scheren) und Krallen schneiden. Das vergessen viele!

Im Welpenalter trainieren

Du solltest bereits im Welpenalter damit anfangen, deinen Hund an die Fellpflege zu gewöhnen. Die Bürste, die durch das Fell fährt, das Klappern der Schere, das Geräusch von einem elektrischen Haartrimmer - all das kann einen Hund ganz schön stressen, wenn er das nicht kennt.

Golden Retriever - Fellpflege Golden Retriever - Fellpflege - Foto: fotoedu/Shutterstock

Wer früh mit ihm trainiert und ihn mit kleinen Leckerli belohnt, wird später kaum Probleme damit haben, dass sich der Hund dagegen weigert. Und man darf nicht vergessen: Schließlich geht es darum, seine Gesundheit zu erhalten. Ein ungepflegtes Fell sieht nicht einfach nur unschön aus, sondern kann schnell zu Bakterieninfektionen und Parasitenbefall führen.

Hundesalon

Wenn du unsicher im Umgang mit der Fellpflege bist, kannst du deinen Hund dazu in einem Hundesalon bringen. Das Ziel ist aber, dass du es selbst machen kannst. Ein Hundetrainer kann hier ganz wunderbar weiterhelfen. Er erklärt dir Schritt für Schritt, wie du die Pflege für deinen Hund so angenehm wie möglich machen oder, wie du ihn beruhigen kannst, wenn er sich aufgeregt ist und sich wehrt.

Wenn das Fell einen ganz besonderen Schnitt haben soll (z. B. bei Pudeln), ist der Hundesalon aber meistens die beste Wahl. Das Krallen schneiden überlässt du am besten deinen Eltern oder anderen Erwachsenen, da dies viel Gespür verlangt und dein Hund dabei nicht aus Versehen verletzt werden soll.

Hunde, die viel Fellpflege brauchen: