ANZEIGE

Hunde, die viel haaren

Auf dem Sofa, auf der Kleidung, im Auto, im Hundekorb bzw. Hundebett. Ü-ber-all HAARE! Dass Hunde haaren ist ganz normal. Schließlich verlieren wir Menschen auch jeden Tag Haare. Bei manchen muss man sich jedoch auf eine ganze Menge Haare einstellen - und deshalb auch auf viel Putzen.

Das macht dir nichts aus? Oder liest du diesen Artikel, weil du die „Haar-Monster“ von deiner Haustier-Wunschliste streichen möchtest? Das wäre dann zum Beispiel der Neufundländer und der Berner Sennenhund.

Regelmäßiges Kämmen hilft, den Hund von losen Haaren zu befreien. Die landen dann auch nicht auf dem Sofa. Übrigens: Manche Hunde haaren das ganze Jahr über, andere im Frühling oder Herbst, wenn sie zum Sommer- bzw. Winterfell wechseln.

Neufundländer - Haaren Neufundländer - Haare - Foto: Liliya Kulianionak/Shutterstock

Wie entfernt man Hundehaare am besten?

• Hundehaare aus der Kleidung entfernen:

- Fusselrolle und Fusselbürste

Die Fusselrolle ist eine Rolle, auf der ein Klebeband sitzt. Wenn man sie am Griff über die Kleidung rollt, bleiben die Haare daran kleben. Einfach und schnell und effektiv. Es gibt auch wiederverwendbare Tierhaar-Kleiderbürsten. Dadurch entsteht weniger Plastikmüll und sie sind oft sogar besser als die Fusselrolle.

- Trockner

Kleidung, die trocknergeeignet ist, steckt man im trockenen Zustand ein paar Minuten in den Trockner, zusammen mit einem sauberen, nassen Mikrofasertuch. Durch das Drehen der Trommel und den Luftstrom fallen die Tierhaare heraus und bleiben am Tuch hängen. Das Flusensieb danach am besten trotzdem kurz kontrollieren bzw. reinigen.

- Waschmaschine

Ein cleverer Trick. Es gibt sogenannte Waschbälle, die man einfach mit in die Waschtrommel legt. Es handelt sich um kleine Kugeln, die von einem klettenden Material umgeben sind - so wie beim Klettverschluss. Die Tierhaare verfangen sich beim Waschen darin.

• Hundehaare von Sofa, Hundebett oder aus dem Auto entfernen:

- Staubsaugen

Am besten mit der Polsterbürste. Das ist eine kleine Düse, die man vorne auf das Staubsaugerrohr aufsetzt. Sie ist eigentlich bei jedem Staubsauger von vornherein mit dabei. Es gibt auch extra Staubsauger, die dann zusätzlich Namen wie „Cat und Dog“, „Pet“ oder „Animal“ tragen.

Natürlich riechen die Haare auch nach Hund, deshalb verwenden Hundebesitzer für Sofa, Hundebett und Auto außerdem speziell für Tierhaare Geruchsentferner-Mittel.

Suchst du eher nach einer Hunderasse, die wenig haart?

Hunde, die viel haaren: