ANZEIGE

Langhaar-Katzen

Die Liste am Ende des Artikels enthält Katzen mit halblangem und langem Fell.

Langhaar-Katzen wie die Sibirer, die Norwegische Waldkatze und die Maine Coon sehen wunderschön wild, geheimnisvoll und exotisch aus. Sie tragen ihr Fell stolz und elegant wie ein kostbares adliges Gewand. Es ist aber nicht nur eine tolle Augenweide, sondern auch wundervoll weich und fluffig. Perfekt für alle, die ihre Katze gerne stundenlang streicheln und mit den Fingern durch ihre hübschen Haare fahren möchten.

Übrigens: Das längste Katzenfell hat laut Guinness Buch der Rekorde 2013 die Katzendame „Sophie Smith“ aus Oceanside (Kalifornien, USA). Es misst 25,68 cm.

Soll ich eine Kurzhaar-Katze oder Langhaar-Katze nehmen?

Auch wenn sich der Bauch oft schon längst entschieden hat: Jeder, der eine Katze möchte, stellt sich früher oder später die Frage, ob eine Kurzhaar- oder eine Langhaar-Katze besser ist. Warum? Tatsächlich spielt es selten eine große Rolle, welche Felllänge man hübscher findet. Der Grund ist: Langhaarige Katzen stehen unter Verdacht, mehr zu haaren, wodurch sie mehr Arbeit verursachen, was das Putzen angeht. Zu unrecht!

Haaren Katzen mit langem Fell mehr?

Nein. Eine Langhaar-Katze haart nicht automatisch mehr als eine Kurzhaar-Katze – und umgekehrt. Es geht nicht um die Felllänge, sondern vielmehr um die Rasse. Es gibt nämlich tatsächlich Katzenrassen, die mehr oder weniger haaren.

Aufwändige Fellpflege

Was stimmt ist, dass die Fellpflege bei Langhaar-Katzen aufwändiger ist. Vor allem bei den Katzen, die nach draußen ins Freie dürfen. Diese Sorge ist also berechtigt ;) Das Kämmen und Bürsten kann allerdings auch eine schöne, gemeinsame Zeit sein, die Tier UND Mensch genießen. Leider fehlt diese Zeit oft, weil der Alltag ohnehin schon für viele Menschen sehr ausgefüllt ist. Wer Bedenken hat, dass die Fellpflege in der Hektik zu kurz kommen könnte, sollte sich eher für eine kurzhaarige Katze entscheiden.

Katzenhaar-Allergie

Langhaarige Katzen neigen dazu, mehr Hautschuppen und Speichel in ihren Haaren zu sammeln. Diese sind die eigentlichen Auslöser für eine Allergie. Es gibt aber noch viel mehr über das Thema zu wissen. Wir haben einen ausführlichen Artikel über Katzenhaar-Allergie!

Heizung an oder aus?

Langhaarige Katzen haben nicht ohne Grund ein langes Fell. Häufig stammen sie aus kühleren Gegenden, wo sie ihr kuscheliger „Mantel“ schön warm hält. Wenn du kühle, frische Luft schätzt und nicht zu den Menschen gehörst, die die Heizung schon im Herbst voll aufdrehen, wird sich eine langhaarige Katze bei dir wohl fühlen.

Sauberes Fell vs. Katzenklo

Wenn das „große Geschäft“ erledigt wird, kann sich in kurzem Fell nichts verfangen. Bei langhaarigen Katzen schon. Und wer muss das wieder entfernen? Richtig geraten! Es gibt aber einen „Workaround“ (eine Behelfslösung): Mit einer Schere kürzt man die „Zotteln“ auf der Unterseite bzw. im hinteren Bereich, was das Problem oft deutlich verbessert.

Langhaar-Katzen: