ANZEIGE

Kartäuser

Steckbrief Kartäuser

Gewicht 4-7 kg
Herkunft Frankreich
Farbe blau-grau
Fell halbkurz, wollig
Lebensdauer 12-15 Jahre
Charakter voller Energie, flink, treu, manchmal albern
Aktiv Katze Aktiv
Verspielt Katze Verspielt
Unabhängig Katze Unabhängig
Miaut Katze Miaut
Haaren Katze Haaren

Wertung = Sehr/Viel; Wertung = Wenig/Kaum

Rassebeschreibung

Die Kartäuserkatze zählt zu den freundlichsten Katzenrassen der Welt! Sie ist ganz besonders fröhlich und hat eine gute Portion Humor. Manchmal kann sie sogar richtig albern sein. Durch ihre witzigen Aktionen bringt sie ihren Besitzer häufig zum Lachen. Zum Beispiel, wenn man ihr einen Ball zuwirft oder ihr eine Spielangel hinhält. Dann gibt sie akrobatische Kunststückchen zum Besten. Sie mag Intelligenz-Spiele und lernt sogar Tricks.

Trotz ihrer lustigen Art ist die Kartäuser eine sehr ruhige und höfliche Katze. Sie beobachtet meist ganz aufmerksam und voller Neugier, was ihr Mensch so macht.

Die Kartäuserkatze liebt es, auf dem Schoß zu sitzen. Kaum hat man sich auf einen Stuhl niedergelassen, springt sie auch schon auf die Beine, um ganz nah bei einem zu sein. Außerdem ist sie die ultimative Katze zum gemeinsamen Fernsehen. Sie genießt es, sich anzukuscheln und es gibt nichts schöneres für sie, dabei auch noch etwas unter dem Kinn und zwischen den Ohren gekrault zu werden.

Kartäuser Kartäuser - Foto: Margarita Khamidulina/Shutterstock

Für die Kartäuser besteht ein perfekter Tag aus etwas spielen, kuscheln, schlafen und essen. Sie mag einen geregelten Tagesablauf (ist aber nicht so pingelig wie die Russisch Blau), ist sehr umgänglich, unaufdringlich und kann sich auch gut selbst beschäftigen. Deshalb bleibt sie auch gelassen, wenn sie mal etwas länger alleine zuhause sein muss.

Natürlich leidet die Kartäuser wie alle Katzen darunter, wenn man sich nicht um sie kümmert, deshalb sollte sie nie zu lange alleine sein!

Kartäuser gewöhnen sich übrigens schneller als andere Katzenrassen an neue Umgebungen.

Mit anderen Katzen und Hunden versteht sie sich gut. Nur mit Mäusen nicht (warum nur?) ... Sie ist ein exzellenter Jäger und schleppt ununterbrochen Mäuse an, wenn sie welche findet.

Kartäuser Kartäuser - Foto: Duba_DP/Shutterstock

Aussehen

Die Kartäuserkatze hat einen kräftigen, muskulösen Körper. Ihr weiches Fell ist wasserabweisend und hat immer eine blaugraue Farbe. Sie hat dicke, runde Wangen/Backen und ihre Augen sind orangefarben.

Geschichte

Die Kartäuser sind ein Mönchsorden, aber die Kartäuserkatze hat nichts mit ihnen zu tun. Sie trägt diesen Namen wegen einer besonders weichen und kuscheligen, blaugrauen Wolle namens „Pile des Chartreux“. Chartreux ist das französische Wort für Kartäuser.

Schon gewusst?

Es gibt nicht nur eine Kartäuserkatze, sondern auch ein Kartäuserpferd! Es ist eine Zuchtlinie innerhalb der Pferderasse PRE (Pura Raza Espanola).

Kartäuser Kartäuser - Foto: Christian Mueller/Shutterstock

Zurück zu Heilige Birma | Weiter zu Maine Coon