tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder

WERBUNG

Snowshoe

Steckbrief Snowshoe

Gewicht 3-5 kg
Herkunft USA
Farbe blau, schoko, braun, beige, creme; mehrfarbig; mit Abzeichen
Fell kurz, fein
Lebensdauer 10-18 Jahre
Charakter freundlich, liebevoll, gesellig, lernt gerne Tricks
Aktiv 3 von 5
Verspielt 4 von 5
Unabhängig 3 von 5
Miaut 3 von 5
Haaren 3 von 5

Snowshoe Foto: Aleksandar Nalbantjan/Shutterstock

Beschreibung der Katzenrasse

Die Snowshoe-Katze ist eine Kreuzung aus Siam und American Shorthair. Sie ist vor allem für ihre weißen Pfoten bekannt. Die Snowshoe ist quasi ein „gestiefelter Kater“ ohne Stiefel, aber dafür mit „Schneeschuhen“. Oft werden die weißen Fellzeichnungen auch als Socken bezeichnet. Im Englischen werden Vorder- und Hinterpfoten übrigens unterschieden: Die Vorderpfoten heißen „mittens“ („Fäustlinge“ oder „Fausthandschuhe“) und die Hinterbeine bzw. -pfoten sind die „boots“ („Stiefel“).

Snowshoe Foto: EVasilieva/Shutterstock

Charakter und Verhalten

Sie ist liebevoll, anhänglich, süß, kuschelt gerne, sitzt gerne auf dem Schoß und ist immer für einen da, genauso wie ein/e BFF („best friend forever“/"beste/r Freund/in für immer"). Wenn mehrere Menschen im Haushalt leben, sucht sie sich meistens einen aus, dem sie die größte Aufmerksamkeit schenkt. Trotzdem ist sie gegenüber allen Menschen sehr höflich und freundlich.

Die Snowshoe ist sehr aktiv und springt gerne auf hohe Regale oder Küchenschränke. Sie ist sehr klug, lernt Tricks, öffnet Türen, apportiert und geht an der Leine wie ein Hund. Wasser findet sie faszinierend und es stört sie ganz und gar nicht, nass zu werden. Im Gegenteil. Sie liebt es, im Wasser zu planschen. Vor allem fließendes Wasser zieht sie magisch an. Es soll sogar Snowshoe-Katzen geben, die gerne schwimmen.

Snowshoe „reden“ nicht so viel wie Siam-Katzen, sind aber nie um „ein Wort verlegen“. Ihre Stimme ist angenehm und weich.

Snowshoe Foto: Aleksandar Nalbantjan/Shutterstock

Haltung und Pflege 

Alleine fühlt sich die Snowshoe unwohl, deshalb braucht sie unbedingt Gesellschaft. Wenn sie tagsüber alleine sein muss, sollte ihr eine zweite Katze Gesellschaft leisten. Sie versteht sich übrigens auch gut mit Hunden.

Vorteile und Nachteile 

Vorteile

  • sehr anhänglich
  • sehr verspielt
  • intelligent
  • mag Wasser
  • lernt gerne Tricks
  • einfache Fellpflege

Nachteile

  • kann nicht gut alleine sein
  • braucht viel Beschäftigung
  • scheu gegenüber Fremden

Snowshoe Foto: Anna/Shutterstock

Aussehen

Die Snowshoe ist eine sehr seltene Katzenrasse, denn ihre charakteristischen Fellzeichnungen sind schwer zu züchten. Ihr kurzes, eng anliegendes Fell ist hell und besitzt dunkle Zeichnungen in den Farben Seal, Blue, Chocolate oder Lilac. Diese befinden sich an Schwanz, Beinen und Ohren sowie in Form einer Maske um die Augen herum. Interessant ist: Die dunklen Abzeichen entwickeln sich erst mit den Jahren und werden mit der Zeit immer dunkler. Ihre hübschen Augen sind immer leuchtend blau und können von dunkelblau bis hellblau jede Schattierung dieser Farbe haben.

Herkunft und Geschichte

Die Snowshoe entstand erst Mitte des 20. Jahrhunderts durch die Kreuzung von American Shorthair mit Siam-Katzen. Im Gegensatz zur Siam sind das Gesicht und der Körper der Snowshoe deutlich runder und voller.

Fun Facts

In „Grumpy Cat“ steckte vielleicht etwas Snowshoe. Die Katze, die im Internet durch ihren mürrischen Gesichtsausdruck bekannt wurde, war eine „mixed breed“ und hatte weiße Pfoten und weiße Hinterbeine.

Ähnliche Rassen

Snowshoe Foto: aD photos/Shutterstock

Copyright © 2008-2022 tierchenwelt.de. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Seite oder ihr Inhalt darf ohne Erlaubnis der Rechteinhaber vervielfältigt werden.

• FOLGE UNS:

• NETZWERK: