ANZEIGE

Bengal

Steckbrief Bengal

Gewicht 4-5,5 kg
Herkunft USA
Farbe schwarz, braun, grau; mehrfarbig
Fell kurz, dicht
Lebensdauer 12-18 Jahre
Charakter lernbegierig, intelligent, aufgeweckt, gesellig
Aktiv Katze Aktiv
Verspielt Katze Verspielt
Unabhängig Katze Unabhängig
Miaut Katze Miaut
Haaren Katze Haaren

Wertung = Sehr/Viel; Wertung = Wenig/Kaum

Rassebeschreibung

Die Bengal hat ein außergewöhnlich elegantes Fellmuster aus fein gezeichneten Rosetten (Kreisen). Es sieht einem Leopardenfell zum Verwechseln ähnlich! Auch wenn die Katze durch ihren schlanken Körper und ihrem hübschen Äußeren sehr anmutig wirkt: Sie ist alles andere als „etepetete“ (= zimperplich, geziert), sondern eher so etwas wie eine Leistungssportlerin unter den Katzen.

Die Bengal ist sehr aufmerksam und neugierig. Nichts entgeht ihr. Am liebsten hält sie sich auf einem hohen Katzenbaum oder einem hohen Regal auf. Von oben kann sie alles bestens beobachten.

Wenn die Bengal nicht gerade mit Klettern beschäftigt ist, „tigert“ sie durch das Haus und will spielen. Sie freut sich deshalb über jede Art von Spielzeug und Intelligenzspielzeug eignet sich ganz wunderbar, um sie zu auch geistig zu beschäftigen. Am besten ist es, ihr Köpfchen immer wieder mit neuen Aufgaben herauszufordern, sonst sucht sie sich ihre Spiele selbst aus (z. B. etwas zerkratzen oder Fische aus dem Aquarium holen).

Bengal Bengal - Foto: Shvaygert Ekaterina/Shutterstock

Eine Katze, mit der man stundenlang gemütlich auf dem Sofa rumhängen kann, ist sie also nicht. Die Bengal möchte außerdem gerne und ständig beachtet werden. Viel Aufmerksamkeit bedeutet auch einen größeren Zeitaufwand. Das sollte man vor dem Kauf auf jeden Fall bedenken, sonst ist man mit einer so aktiven, lebendigen Katze schnell überfordert.

Bengal-Katzen sind sehr intelligent und haben sogar Spaß daran, kleine Tricks zu lernen, z. B. etwas bringen.

Als Wohnungskatze fühlt sich die Bengal nicht besonders wohl. Sie sollte nach draußen dürfen.

Bengal Bengal - Foto: Olesya Nakipova/Shutterstock

Aussehen

Die Bengal ist eine große, muskulöse Katze. Sie hat hübsche, leopardenähnliche Rosetten auf ihrem Fell, es kann aber auch marmoriert sein. Es gibt sie in den Farben Silver (Silber), Brown (Braun), Snow (Weiß), Red (Rot), Cinnamon (Zimt/Braun), Smoke (Rauch/Grau), Charcoal (Kohle/Schwarz) und Blue (Graublau).

Geschichte

Die Bengal sieht nicht nur aus wie ein Leopard, in ihr steckt tatsächlich etwas Leopard - zumindest dem Namen nach. Die Rasse ging 1963 aus der Paarung einer asiatischen Leopardkatze und einem schwarzen Hauskater hervor.

Schon gewusst?

Die Bengal gehört zu den Katzen, die keine Angst vor Wasser haben.

Bengal Bengal - Foto: Cressida studio/Shutterstock

Zurück zu Balinesenkatze | Weiter zu Britisch Kurzhaar