ANZEIGE

Abessinier

Steckbrief Abessinier

Gewicht 2,5-5 kg
Herkunft Ägypten
Farbe wild, blau, beige, orange; alle Farben auch mit Silber
Fell halblang, fein
Lebensdauer 9-15 Jahre
Charakter sportlich, neugierig, mutig, verhält sich wie ein Clown
Aktiv Katze Aktiv
Verspielt Katze Verspielt
Unabhängig Katze Unabhängig
Miaut Katze Miaut
Haaren Katze Haaren

Wertung = Sehr/Viel; Wertung = Wenig/Kaum

Rassebeschreibung

Die Abessinierkatze, oder auch kurz Abessinier, ist eine der ältesten Katzenrassen. Sie sieht aus wie ein kleiner Puma und ihr besonderes Markenzeichen ist das getickte Fell (auch „agouti“ oder „agoutifarben“ genannt).

Welchen Charakter hat die Abessinier? Mutig, lebhaft und neugierig – so beschreibt man diese Katze am besten. Vor allem aber ist sie besonders aktiv. Sie klettert höher, springt weiter und spielt länger als viele andere Katzen. Ihr Drang zu entdecken und alles zu untersuchen ist riesig groß. Nichts entgeht ihr! Manchmal fragt man sich als Besitzer schon, ob diese Katze irgendwann auch mal schläft.

Die Abessinier hat eine spezielle Vorliebe für sehr hohe Plätze. Deshalb braucht sie einen Katzenbaum, der im besten Fall bis zur Decke hinauf reicht. Sie ist auch sehr intelligent und lernt schnell Tricks wie das Apportieren. Puzzle- und Intelligenz-Spiele machen ihr besonders viel Spaß.

Abessinier Abessinier - Foto: nelik/Shutterstock

Die Abessinier ist sehr menschenbezogen und liebt es, an allem teilzuhaben, was ihr Mensch macht. Trotzdem gilt sie als unabhängig und verzeiht es eher als andere Katzen, wenn sie mal etwas Zeit allein verbringen muss. Außerdem kommt sie mit stressigen Situationen besser klar als andere Rassen. Am besten ist es aber, sie nicht alleine, sondern zu zweit zu halten, damit sie Gesellschaft hat. Sie versteht sich auch gut mit Hunden.

Die Abessinier ist zwar keine Schoßkatze, aber man sollte sich auch nicht erschrecken, wenn sich beim Abendessen plötzlich ein Fellknäuel die Füße wickelt. Das macht sie mit Leidenschaft.

Abessinier Abessinier - Foto: Dr.Margorius/Shutterstock

Aussehen

Die Abessinier ist eine mittelgroße, schlanke Katze. Ihr eng anliegendes, kurzes Fell ist fein, dicht und seidig weich. Es ist „getickt“ (agoutifarben) und hat die Farbe Blue, Sorrel, Cinnamon Red, Fawn, Wildfarben, Reddish Ruddy, Chocolate, Lilac oder Silver.

Auf dem Rücken befindet sich ein Aalstrich, der in der Schwanzspitze endet. Sie hat einen langen Hals, auf dem ein keilförmiger Kopf sitzt. Die Ohren stehen weit auseinander und die großen Augen haben eine ovale Form.

Geschichte

Es heißt oft, die Abessinier würden auf die Katzen altägyptischer Könige zurückgehen, die zu der damaligen Zeit wie Götter verehrt wurden. Das ist aber nur eine Legende. Sie stammen auch nicht aus dem Kaiserreich Abessinien, das im heutigen Äthiopien lag. Der Ursprung dieser Katzenrasse liegt in Südostasien. In Europa wurde sie im Jahr 1868 bekannt.

Schon gewusst?

Weil die Abessinier immer irgendwelche lustige Dinge machen, werden sie auch als „Clowns im Katzenreich“ bezeichnet.

Abessinier Abessinier - Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/Shutterstock

Weiter zu American Shorthair