ANZEIGE

Checkliste Katze: "Vor dem Kauf"

Ist eine Katze für mich geeignet? Diese Checkliste enthält wichtige Fragen, die du vor dem Kauf einer Katze unbedingt mit deiner Familie besprechen solltest. Außerdem gibt es am Ende eine Eltern-Info. Dort findest du auch die Möglichkeit, diese Liste auszudrucken.

1. Kannst du dich 12-15 Jahre um deine Katze kümmern?

Katzen haben eine Lebenserwartung von etwa 12-15 Jahren. Im Moment hast du vielleicht viel Zeit für das Tier, aber wie sieht es in einigen Jahren aus? Vielleicht hast du die Schule dann schon abgeschlossen, beginnst eine Ausbildung oder ziehst in eine andere Stadt, um zu studieren.

2. Bist du auf Tierhaare allergisch?

Wenn du allergisch auf Tierhaare bist, kommt eine Katze als Haustier leider nicht in Frage. Das gilt auch, wenn ein Familienmitglied allergisch ist. Schließlich lebt es im selben Haushalt und Katzen bewegen sich in allen Zimmern und Räumen.

3. Kann jemand deine Katze im Urlaub versorgen?

Katzen reisen nicht gerne. Sie lieben ihre gewohnte Umgebung. Am besten wäre es, wenn sich Verwandte oder Freunde währenddessen um deine Katze kümmern können. Es gibt auch Tiersitter, die gegen Bezahlung jeden Tag vorbeikommen, das Tier füttern und sich um es kümmern. Das ist natürlich teuer. Im Notfall wählt man eine Tierpension. Die ungewohnte Umgebung bedeutet für die Tiere aber fast immer viel Stress.

4. Ist ausreichend Geld vorhanden, um deine Katze zu versorgen?

Katzen (insbesondere Rassekatzen) kosten in der Anschaffung, brauchen geeignetes Futter und Spielzeug. Die geliebten Vierbeiner brauchen aber auch regelmäßig Impfungen und Medikamente. Leider werden die Tiere hin und wieder auch krank und müssen zum Tierarzt, im schlimmsten Fall steht sogar eine teure Operation an. Das sollte man nicht einfach verdrängen und so tun, als könnte das nicht passieren.

Eine Katze kann in ihrem Leben deshalb 10.000-20.000 Euro an Kosten verursachen. Je nachdem natürlich, wie lange sie lebt. Das ist eine ganz schöne Menge!

Wir haben in einem extra Artikel ausführliche Infos über die monatlichen Kosten für eine Katze zusammengestellt.

5. Sind alle Familienmitglieder einverstanden?

Deine Eltern tragen die Verantwortung für deine Katze. Sie müssen zustimmen. Auch deine Geschwister müssen gefragt werden, ob sie mit einer Katze einverstanden sind.

Eltern-Info

Ein Haustier kann eine großartige Erfahrung für Kinder sein. Hier sind fünf Punkte, warum Katzen gute Haustiere für Kinder sind.

Kinder mit Katzen:

  • lernen Verantwortungsbewusstsein.
  • entwickeln Selbstbewusstsein und Einfühlungsvermögen.
  • sind aktiver und seltener krank.
  • sind weniger gestresst und haben weniger Angst.
  • fühlen sich weniger allein, wenn die Eltern in der Arbeit sind.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die alleinige Verantwortung nicht beim Kind liegen kann, sondern immer die Eltern tragen. Ihr Kind darf zwar beim Füttern und bei der Fellpflege helfen, kann diese Aufgaben aber frühestens ab einem Alter von 12 Jahren selbständig bewältigen.

Drucken