ANZEIGE

Russisch Blau

Steckbrief Russisch Blau

Gewicht 2,5-6,5 kg
Herkunft Russland
Farbe blau
Fell kurz, dicht, mit Unterfell
Lebensdauer 12-18 Jahre
Charakter still, etwas scheu, sanftmütig, unabhängig
Aktiv Katze Aktiv
Verspielt Katze Verspielt
Unabhängig Katze Unabhängig
Miaut Katze Miaut
Haaren Katze Haaren

Russisch Blau Foto: Renata Apanaviciene/Shutterstock

Beschreibung der Katzenrasse Russisch Blau

Die Russisch Blau ist eine sanfte, ruhige, freundliche und ausgeglichene Katze. Sie wirkt sehr edel und vornehm, weil sie ein schimmerndes, graublaues bis silbernes Fell und einen schlanken Körperbau hat und sich sehr elegant bewegt.

Charakter und Verhalten der Russisch Blau

Sie springt und klettert gerne, um dann von oben alles zu beobachten, was um sie herum passiert. Trotz ihrer eher ruhigen Art ist sie verspielt und nutzt ihre Intelligenz, um ihre Neugier zu stillen. Sie braucht nicht lange zu knobeln - und schon gelingt es ihr, Türen und Kleiderschränke zu öffnen. Also aufgepasst! ;)

Haltung und Pflege der Russisch Blau

Die Russisch Blau kann sich gut mit sich selbst beschäftigen, aber was sie gar nicht mag, sind Veränderungen in ihrer Umgebung. Oder das Abendessen zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Oder, wenn das Katzenklo nicht sauber ist. Sie braucht einen klaren, geordneten Tagesablauf, alles andere ist ihr zu chaotisch. Ein hektisches Familienleben wäre für sie daher eher ungeeignet.

Gegenüber fremden Menschen ist die Russisch Blau zurückhaltend, aber „ihren Menschen“ gegenüber sehr liebevoll und anhänglich. Sie braucht viel Aufmerksamkeit und weiß eine feinfühlige, ruhige, höfliche Art sehr zu schätzen. Alleine kommt die Russisch Blau übrigens überhaupt nicht gut zurecht. Sie ist keine Katze, die den ganzen Tag alleine sein sollte.

Russisch Blau Foto: Diana Taliun/Shutterstock

Vorteile und Nachteile der Russisch Blau

Vorteile

  • gut für Anfänger
  • sanft, ruhig
  • freundlich
  • unabhängig
  • versteht sich gut mit anderen Haustieren
  • lernt Tricks, z. B. Apportieren, Türen öffnen

Nachteile

  • gegenüber Fremden scheu
  • nimmt schnell zu

Russisch Blau Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/Shutterstock

Russisch Blau oder Kartäuser?

Die Russisch Blau wird oft mit der Kartäuser-Katze verwechselt, weil sie die gleiche Fellfarbe besitzen. Man kann die Rassen jedoch an ihrer Augenfarbe sehr leicht unterscheiden. Russisch Blau haben grüne Augen und Kartäuser-Katzen bernstein-/orangefarbene Augen.

Aussehen der Russisch Blau

Russisch Blau haben immer ein einfarbiges, graublaues Fell und wunderschöne, smaragdgrüne, große Augen. Übrigens: Kleine Kätzchen haben zunächst blaue Augen. Ihre Farbe verändert sich im Laufe der Zeit und ist spätestens nach zwei Jahren grün.

Besonderes Fell

Die Russisch Blau ist die einzige Katze, die ein „zweifaches“ oder „doppeltes“ Fell hat: Deckhaare und Unterwolle. Beide sind gleich lang, wodurch die Haare abstehen und sich seidig weich anfühlen.

Russisch Blau Foto: Irina Borodovskaya/Shutterstock

Herkunft und Geschichte der Russisch Blau

Es wird angenommen, dass die Russisch Blau aus Archangelsk (zu deutsch „Erzengelstadt“) im Norden Russlands stammt. Mit Seefahrern gelangte sie dann um 1860/1870 herum nach England. Nach dem zweiten Weltkrieg konnte die Rasse durch Einkreuzung von Siam, Britisch Kurzhaar und Europäisch Kurzhaar erhalten werden.

Fun Facts

Die Russisch Blau sieht immer ein bisschen so aus, als würde sie lächeln.

Ähnliche Rassen

Russisch Blau Foto: Popova Lena/Shutterstock

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids