ANZEIGE

Eichhörnchen

Steckbrief Eichhörnchen
Größe 15-20 cm
Geschwindigkeit bis 25 km/h
Gewicht 200-400 g
Lebensdauer 2-8 Jahre
Ernährung Nüsse, Samen, Eicheln, Pilze, Beeren, Eier, Jungvögel
Feinde Schlangen, Wiesel, Adler, Habichte
Lebensraum Europa, Asien, Afrika, Amerika
Ordnung Nagetiere
Familie Hörnchen
Wissenschaftl. Name Sciurus vulgaris
Merkmale Pinselohren im Winter, buschiger Schwanz

Eichhörnchen sind kleine Nagetiere, die in in Nadel-, Laub- und Mischwäldern leben. In Europa kennen wir vor allem das Eichhörnchen, das munter Bäume rauf und runter flitzt und Nüsse sammelt. Die Hörnchen-Familie ist aber größer, als die meisten glauben.

Baumhörnchen, Eichhörnchen, Erdhörnchen, Gleithörnchen ...

Es gibt an die 280 Hörnchen-Arten und vom Riesenhörnchen bis zum Zwerghörnchen ist alles dabei. Übrigens: Zu den „Echten Erdhörnchen“ gehören auch Murmeltiere, Präriehunde und Ziesel.

Was fressen Eichhörnchen?

Putzige Äuglein und weiches Fell – Eichhörnchen muss man einfach lieb haben! Oder? Jedenfalls solltest du wissen, dass sie keine zahmen Haustiere sind, sondern kleine Räuber. Obwohl sie sich vor allem von Nüssen, Samen und Eicheln ernähren, plündern sie auch Vogelnester, verspeisen Eier und fressen Nestlinge.

Wo war noch mal diese schöne Haselnuss von gestern ...?

Es heißt, dass Eichhörnchen oftmals vergessen würden, wo sie ihre “Schätze” vergraben haben und, dass sich dann aus einigen im Frühjahr kleine Baumsprösslinge entwickeln würden. Das stimmt, jedoch finden sie immer genug davon wieder, um nicht zu verhungern.

Laut Eichhörnchen-Forscherin Dr. Peg Halloran gibt es drei Möglichkeiten, wie Eichhörnchen ihr Futter wiederfinden: 1. durch den Geruch, 2. durch Markieren der Umgebung und 3. durch ihr gutes Gedächtnis. Es wird zwar behauptet, dass sich Eichhörnchen sehr viel merken können, doch wahrscheinlicher ist, dass sie vor allem ihren Geruchssinn dabei einsetzen.

Eichhörnchen Eichhörnchen - Foto: Menno Schaefer/Shutterstock

Wo schlafen Eichhörnchen?

Eichhörnchen schlafen nachts in Bäumen. Sie legen sich auf einen dicken Ast - schließlich sind sie im Gegensatz zu uns schwindelfrei. Auch tagsüber mache die kleinen Nagetiere gerne mal ein Nickerchen auf einem Ast.

Wieso haben Eichörnchen einen buschigen Schwanz?

Der buschige Schwanz des Eichhörnchens kann bis zu 25 cm lang werden und dient ihm als Steuerruder. Während es von Ast zu Ast springt kann es seine „Flugbahn“ mit dem Schwanz korrigieren.

Hirnchen fürs Hörnchen

Das Gehirn eines Eichhörnchens ist gerade mal so groß wie eine Walnuss.

Eichhörnchen Eichhörnchen - Foto: seawhisper/Shutterstock

Welche Bedeutung haben Eichhörnchen für das Ökosystem?

Eichhörnchen sind wie Gärtner. Indem sie Nüsse vergraben (und manche davon nicht wieder ausgraben), sorgen sie dafür, dass an den verschiedensten Orten neue Bäume wachsen. Außerdem verteilen sie auf diese Weise auch Pilze und deren Sporen.

Sind Grauhörnchen böse?

Das nordamerikanische Grauhörnchen verdrängt das europäische Eichhörnchen immer mehr, weil es das Futter einfach etwas besser wiederfindet. Außerdem tragen Grauhörnchen häufig einen Virus in sich, der sie zwar selbst nicht erkranken lässt, der aber für die europäischen Eichhörnchen unglücklicherweise oft tödlich ist.

Eichhörnchen Eichhörnchen - Foto: Art Wittingen/Shutterstock

Wieso graben Eichhörnchen den Garten um?

Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf. Sie brauchen täglich Futter, um zu überleben und vergraben daher im Herbst jede Menge Nüsse und Samen im Erdboden.

Ein Eichhörnchen klammert sich an mein Bein!

Es kann passieren, dass sich sehr junge Eichhörnchen bei Menschen verirren und sich an sie klammern. Keine Panik! Das beste ist, sie ganz vorsichtig auf die Hand zu nehmen und zurückzubringen - wenn man weiß, woher sie kamen. Erwachsene Eichhörnchen sollte man nicht unbedingt anfassen. Sie könnten beißen. Wer ein verletztes Eichhörnchen findet, kann es mit Handschuhen hochheben und zum Tierarzt bringen.

Tatsache!

Es gibt auch schwarze Eichhörnchen.

Fortpflanzung

Eichhörnchen paaren sich Ende Januar/Anfang Februar und nach 38 Tagen kommen zwischen einem und sechs Eichhörnchen-Babys zur Welt - nackt, taub und blind. Nach etwa vier Wochen öffnen sie die Augen und nach sechs Wochen verlassen sie zum ersten Mal das Nest.

Eichhörnchen Eichhörnchen - Foto: Mr Twister/Shutterstock

  • Jetzt auf tierchenwelt.de ansehen:
  • Video: WinterschlafVideo: Winterschlaf - was macht das Eichhörnchen im Winter?

Hinweis: Solange du Schüler bist, darfst du gerne die Infos als Grundlage für dein Referat, Präsentation, Arbeitsblatt, Hausaufgabe, Hausarbeit oder Plakat im Unterricht in der Schule verwenden. Wir haben alle Infos gewissenhaft recherchiert, sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben, schreibe uns eine kurze Mail.