ANZEIGE

Ratte

Steckbrief Ratte

Größe 16-24 cm (Körperlänge)
Geschwindigkeit bis 10 km/h
Gewicht 200 - 400 g
Lebensdauer 2-5 Jahre
Nahrung Getreide, Früchte, Samen, Wurzeln, Fische, Wirbellose, Eier
Feinde Eulen, Schlangen, Waschbär, Katze
Verbreitung fast überall auf der Welt
Lebensraum fast alle
Ordnung Nagetiere
Familie Langschwanzmäuse
Wissenschaftl. Name Rattus
Merkmale Langer Schwanz

Autor L.R.Ratten sind kleine Nagetiere. Sie leben fast überall auf der Welt aber die meisten Arten leben in Asien und Australien. Insgesamt gibt es etwa 65 Rattenarten. Beim Menschen leben vor allem die Wanderratte und die Hausratte.

Hausratte und Wanderratte

Im Gegensatz zur Wanderratte ist die Hausratte recht schlank gebaut. Auch die Ohren und Augen der Hausratte sind verhältnismäßig groß und ihre Schnauze sehr spitz. Der Schwanz der Wanderratte ist kürzer als ihr Körper, bei der Hausratte ist es umgekehrt.

Ratten können sehr gut riechen und hören

Ratten haben einen sehr gut ausgeprägten Geruchssinn. Sie erkennen ihre Artgenossen am Geruch. Ihre Barthaare benutzen sie als Echolot. Sie stoßen einen Ton aus und nehmen das Echo mit ihren Barthaaren wahr.

Ratte Ratte - Foto: pocketcanoe/Shutterstock

Wie alt werden Ratten?

Die Lebenserwartung der Hausratte beträgt ein bis drei Jahre. Selten werden sie bis zu sechs Jahre alt.

Wie schnell sind Ratten?

Die Ratte ist im Vergleich zu ihrer Größe ein wahrer Superathlet. Sie wird bis zu 10 km/h schnell und könnte mit einem trainierten Jogger mithalten. Aber nur theoretisch gesehen. Natürlich würde ein kleines Tier eine so hohe Geschwindigkeit nicht auf einer längeren Jogging-Strecke durchhalten. Eine kurze Strecke von 10 m würde sie jedoch in 3,6 Sekunden schaffen. Das ist für ihre Größe wirklich beachtlich.

Ratte Ratte - Foto: Heiko Kiera/Shutterstock

Wie haben sich Ratten in der Welt verbreitet?

Die Hausratte wurde über Schiffe auf der ganzen Welt verbreitet. Daher auch die Bezeichnung „Schiffsratte“. Ursprünglich lebte sie in wärmeren Felslandschaften im Himalaya.

Die Ratte ist in Indien ein heiliges Tier

In Indien gilt die Ratte als heilig, denn sie ist treue Wegbegleiterin und Reittier des indischen Gottes Ganesha. 

Ratte Ratte - Foto: Erni/Shutterstock

Die Ratte als Krankheitsüberträger

Manchmal sind freilebende Hausratten vom Rattenfloh, dem Erreger der Pest, befallen. Er kann auf den Menschen überwechseln (das gilt auch umgekehrt). So verbreiten Ratten die Pest, und nach ähnlichem Prinzip auch andere Krankheiten.

Dieser Steckbrief stammt von tierchenwelt-Fan L.R. Vielen Dank für den tollen Artikel! Willst du auch einen Fan-Steckbrief schreiben?

Weitere Tiere im Lebensraum:

Die Ratte ist verwandt mit:

Ratte Ratte - Foto: Heiko Kiera/Shutterstock

Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden.