Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Hundesitter und Hundepension

pfeil links Zurück zur Übersicht Wie viel kostet ein Hund im Monat?

haustier hund sitter(Stand: Juni 2017)

Es gibt Hunde, die gerne mit ihrem Herrchen verreisen. Lange Autofahrten und Flugreisen sind aber oft eine Qual für das Tier. Vor allem, wenn es etwas älter ist oder gesundheitliche Probleme hat.

Am besten wäre es natürlich, wenn der Vierbeiner bei Verwandten oder Freunden unterkommen kann, die sich verantwortungs- und liebevoll um ihn kümmern. Aber nicht jeder hat diese Möglichkeit. Was also tun, wenn man den Hund nicht in den Urlaub mitnehmen kann?

Foto: Pukhov Konstantin/Shutterstock

Hundesitter / Gassi-Service
Kosten: 10-25 Euro pro Stunde oder Ganztagsbetreuung

Es gibt viele Hundesitter, die sich ganz liebevoll um die Hunde anderer kümmern. Sie gehen mit ihnen Gassi, füttern sie und spielen mit ihnen. Manche bieten sogar Fellpflege mit an oder haben eine spezielle Ausbildung, um den Hund zu trainieren (über den Hundeführerschein hinaus).

Die Kosten werden meist pro Stunde berechnet und liegen zwischen 10-25 Euro. Großer Vorteil: Der Hund ist in seiner gewohnten Umgebung mit den gewohnten Gerüchen. Nachteil: Er ist immer einige Stunden am Tag alleine – es sei denn man bezahlt für eine Ganztagsbetreuung. In vielen Fällen kann man sich bei einer hohen Stundenanzahl auf einen etwas günstigeren Gesamtpreis einigen.

Hundepension
Kosten: 10-50 Euro am Tag

In eine Hundepension gibt man einen Hund, wenn er zu Hause nicht betreut werden kann. In der Regel ist dies die letzte Wahl. Für den Hund ist es eine völlig unbekannte Umgebung mit fremden Menschen und meist auch fremden Tieren. Das kann puren Stress bedeuten. Es gibt aber auch gute Hundepensionen, die sich sehr gut um die Tiere kümmern.

Manche Pensionen verlangen um die 10-20 Euro am Tag, andere 30-50 Euro. Teuer ist aber nicht gleichzeitig gut. Am besten ist es, sich zwei bis drei in der Nähe anzusehen und mit den Betreibern zu reden. So bekommt man ein Gefühl dafür, ob der eigene Hund dort gut aufgehoben wäre.