Anzeige
Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Wie viel kostet ein Hund im Monat?

FutterkostenBevor man sich einen Hund als Haustier zulegt, sollte man bedenken, dass die Hundehaltung Geld kostet.

Die Kosten für einen Hund sind abhängig von der Rasse, der Größe und von seiner Gesundheit.

Zu Anfang stehen die Kosten für die Anschaffung, wobei echte Rassehunde viel teurer sind, als ein Mischling. Dazu kommen die monatlichen und jährlichen Kosten.

Was braucht man für einen Hund?

haken klein Nahrung
haken klein Tierarzt
Haken Kasten Hundesteuer
Haken Kasten Hundehaftpflicht
Haken Kasten Hundesitter/Hundepension
Haken Kasten Grundausstattung
Haken Kasten Spielzeug
Haken Kasten Hundeschule

Ausführlichere Informationen über die einzelnen Kosten auf der nächsten Seite:

pfeil rechts Die monatlichen Kosten für einen Hund

Die Kosten fallen sehr unterschiedlich aus, weil es immer darauf ankommt, ob man teures Futter geben möchte und/oder einen sehr großen Hund hat. Bei günstigem Futter und einem kleinen Hund gilt natürlich eher die untere Grenze.

Wer sich vorher im Klaren darüber ist, was auf einen zukommt, kann sich Ärger und dem Hund das Tierheim ersparen (oder vor dem nächsten Urlaub am Parkplatz angebunden zu werden). Ein Hund kann – je nach Art und Größe – zwischen 10 bis 13 Jahre alt werden und ist wie ein Familienmitglied. Er leidet ebenso unter dem Verlust seiner Liebsten wie ein Mensch.

Foto Hund am Napf: dogboxstudio/Shutterstock

  • 1
  • 2