ANZEIGE

Tiernamen: Männlich - L

Männliche Tiernamen von A bis Z:
  • Lancelot
  • Larry
  • Lassie
  • Lazlo
  • Leo
  • Leonardo
  • Lesharo
  • Leslie
  • Lincoln
  • Linus
  • Lion
  • Little Bill
  • Littlefoot
  • Livingston
  • Logan
  • Loki
  • Lollipop
  • Louie
  • Lucas
  • Lucky
  • Luke
  • Lumpy
  • Lupo
  • Lyle

Die beliebtesten männlichen Namen mit L sind Leo, Luke und Lucky. Sie passen perfekt zu Hunden und Katern. Für Nager finden wir Lollipop, Lumpy oder Littlefoot schön. Oder Lancelot. So hieß ein Ritter der mittelalterlichen Sage um König Artus.

Hier sind die Bedeutungen einiger Namen:

Lakota = Freund (indianisch; Sioux)
Leonardo = starker Löwe (von Leonhard; althochdeutsch)
Lesharo = Chief (indianisch; Pawnee)
Lincoln = die Siedlung am Teich (englisch)
Littlefoot = kleiner Fuß (englisch)
Lion = Löwe (englisch)
Logan = kleine Höhle (schottisch)
Louie = angesehener Krieger (von Louis; deutsch-französisch)
Lucas = der ins Licht hineingebore, der Leuchtende (griechisch)
Lucky = glückbringend (englisch)
Lupo = Wolf (lateinisch)

• Loki

Loki war eine nordische Gottheit. Sein Name geht vermutlich auf das altnordische „Loptr“ zurück, was „der Luftige“ oder „Luftgott“ meint. Loki hatte die besondere Fähigkeit, sein Aussehen zu verändern. Zum Beispiel in ein Pferd oder eine Fliege. In dieser Form spielte er anderen Streiche, was unsere Haustiere ja auch oft tun. Der Gott machte sich damit nicht unbedingt beliebt, aber bei unseren liebenswerten Vierbeinern drücken wir ja gerne mal ein Auge zu.

• Leonardo

Leonardo da Vinci? Leonardo DiCaprio? Oder Leonardo, die Ninja-Schildkröte aus TMNT? Egal, ob der italienische Maler, der Oscar-Schauspieler oder ein Zeichentrickheld Namenspate sein soll: Leonardo ist seit vielen Jahren ganz oben in der Rangliste der beliebstesten Haustiernamen zu finden. Beim Sprechen hat er fast schon eine Art Melodie und gleichzeitig eine unheimlich Kraft. Kein Wunder, denn Leonardo bedeutet so viel wie „starker Löwe“ oder „stark wie ein Löwe“. Tatsächlich stammt er vom althochdeutschen Leonhard, „Leo(n)“ steht für Löwe“ und „hard“ für „stark“. Hier findest du weitere Namen aus TMNT!

• Louie

King Louie ist der Orang-Utan aus dem Dschungelbuch, der Mogli das Geheimnis des Feuer machens entlocken will. Ein Kater mit orange-farbenen Fell könnte so heißen (oder alternativ: Garfield).

• Larry

Larry passt zu fast jedem männlichen Haustier, ist aber möglicherweise besonders interessant für alle, die ein Aquarium bzw. Fische haben. Ok, Larry Lobster aus SpongeBob ist zwar ein Hummer und kein Fisch, aber wer wird denn so kleinlich sein? Larry ist in der Zeichentrickserie ein Lebensretter und hat richtig Muckies!

• Lucky

Kann sich noch jemand an die Serie „ALF“ erinnern, in der ein frecher kleiner Kerl vom Planeten Melmac auf der Erde strandet und dort bei der Familie Tanner lebt? Er wollte immer die Katze der Familie fressen. Diese hieß Lucky. Lucky wird übrigens oft mit „glücklich“ übersetzt. Eigentlich heißt „to be lucky“ aber etwas anderes, nämlich „Glück HABEN“. Wenn man ausdrücken will, dass man sich glücklich fühlt, verwendet man „to be happy“ und spricht von „Happiness“ (Glücklichsein).

• Lazlo

Lazlo ist in der Zeichentrickserie Camp Lazlo ein lustiger, fröhlicher Klammeraffe. So könntest du ein aufgewecktes, lebendiges Tier nennen.

• Littlefoot

Littlefoot war ein Dinosaurier in der (mittlerweile uralten) Zeichentrickserie „In einem Land vor unserer Zeit“. Genauer gesagt ein Apatosaurus, ein pflanzenfressender Dinosaurier mit einem sehr langen Hals.

Männliche Tiernamen Männliche Tiernamen - Foto: Joshua Minso/Shutterstock