ANZEIGE

Englische Tiernamen

Englische Tiernamen von A bis Z:

Hier findest du die schönsten englische Haustiernamen von A bis Z! Wir haben über 160 hübsche und für Haustiere passende Namen für dich zusammengestellt. Zu den beliebtesten zählen Rocky, Toby, Buster, Cooper, Murphy, Lucky, Teddy, Lucy, Daisy, Maggie und Roxy.

Es gibt aber auch viele Namen, die eine Bedeutung haben: Zum Beispiel Angel (Engel), Sweetie (Süße), Cherry (Kirsche) oder Hazel (Haselnuss).

Wusstest du, dass unter den beliebtesten Haustiernamen meist um die 60 % bis 70 % englische Namen sind?

Für Hunde und Katzen eignen sich eigentlich fast alle Namen, vor allem die zweisilbigen, die auf einen Vokal enden, also Molly, Charlie, Marley, Rocky etc.

Kleintiere dürfen schon etwas längere oder „kompliziertere“ Namen tragen, denn sie müssen nicht unbedingt auf ihren Namen hören. Bei Hamstern, Meerschweinchen, Mäusen und Ratten finden englische Süßigkeiten/Knabbereien richtig niedlich: Peanut, Brownie, Pumpkin, Muffin und Biscuit. Die kleinen Tiere sind ja auch echt zum anbeißen.

NameBedeutung
Aimee  
Andy  
Angel Engel
Apple Apfel
Archer Bogenschütze
Autumn Herbst
   
Bagel ringförmiges Brötchen
Bandit  
Barney  
Barry  
Beauty Schönheit
Bitsy winzig
Biscuit Gebäck
Blaze Flamme
Blacky Schwarzer
Blossom Blüte
Boomer  
Brownie Schokoladenkuchen
Bubbles Seifenblasen
Buddy Kumpel
Budgie Wellensittich
Buster Freundchen, Bursche
Butterfly Schmetterling
Button Knopf
   
Cake Kuchen
Candy Süßes
Captain Kapitän
Champion Sieger
Cheeky frech
Cherry Kirsche
Chip Kartoffelscheibe
Chopper "Helikopter"
Cinder Ruß
Cinnamon Zimt
Cloud Wolke
Coconut Kokosnuss
Coby  
Cody  
Cookie Keks
Cooper Fassmacher
Copper Kupfer
Corky korkig
Cotton Baumwolle
Warum eigentlich ein englischer Name?

Was macht die Sprache für dich interessanter als die deutsche? Sprachwissenschaftler sagen, dass Englisch (und z. B. auch Französisch) viel melodischer klingt. Innerhalb eines Wortes können die Laute mal hoch, mal tief sein. Gleichzeitig klingen die Worte immer sanft, weil - im Vergleich zu anderen Sprachen - mehr Vokale enthalten sind, also A, E, I, O und U.

Im Deutschen dagegen überwiegen die Konsonanten. Zwischen ihnen gibt es oft keinen Vokal (z. B. bei eRNST oder SToCK), weshalb die Sprache eher hart klingt.

Buddy ist zum Beispiel ein sehr beliebter Name mit weichen Buchstaben wie B und D. Im Deutschen würde man Kumpel sagen. K und P sind schon recht hart und das „e“ wird beim sprechen auch oft noch genuschelt/weggelassen.

Ein anderen Beispiel ist sugar (gesprochen: schugga), was auf deutsch ja Zucker heißt. Gar kein Vergleich, oder? Wen wundert es da, dass englische Songs fast immer in den Charts ganz oben sind.

Außerdem wirkt Englisch manchmal spannender, weil wir die genaue Übersetzung nicht kennen ;) Was das angeht, hilft unsere Liste weiter, denn wir haben die deutschen Bedeutungen für dich rechts daneben geschrieben.

Tiernamen Englisch Tiernamen Englisch - Foto: Javier Brosch/Shutterstock