ANZEIGE

Frühlingsmistkäfer

Steckbrief Frühlingsmistkäfer

Größe 12-20 mm
Geschwindigkeit nicht bekannt
Gewicht nicht bekannt
Lebensdauer 2-3 Jahre
Nahrung Dung
Feinde Vögel, Schlangen
Verbreitung Europa
Lebensraum Wald, sandige Böden
Ordnung Käfer
Unterordnung Polyphaga
Familie Mistkäfer
Wissenschaftl. Name Geotrupes vernalis
Merkmale betreibt viel Brutpflege

Frühlingsmistkäfer sind kleine Käfer und gehört zur Familie der Mistkäfer. Sie leben in Wäldern und mögen vor allem sandige Böden und ernähren sich von Kot.

Woher hat der Frühlingsmistkäfer seinen Namen?

Obwohl ihr Name anderes vermuten lässt, sind sie von März bis November zu sehen. Frühlingsmistkäfer haben ihren Namen deswegen erhalten, weil ihre Nachkommen im Mai schlüpfen.

Frühlingsmistkäfer Frühlingsmistkäfer - Foto: Florian Andronache/Shutterstock

Wie sehen Frühlingsmistkäfer aus?

Frühlingsmistkäfer haben eine Rille auf ihrem Rückenpanzer und „befederte“ Beine. Sie schimmern metallisch, meist blau, grün oder blauschwarz. Auf den Nordseeinseln krabbeln sogar dunkelviolette Frühlingsmistkäfer umher. Sie haben dort eine eigene Bezeichnung: Geotrupes vernalis insularis. Insula ist lateinisch und heißt Insel.

Frühlingsmistkäfer Frühlingsmistkäfer - Foto: Himilsbah/Shutterstock

Weitere Tiere im Lebensraum Wald:

Frühlingsmistkäfer Frühlingsmistkäfer - Foto: PeterVrabel/Shutterstock

Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden.