ANZEIGE

Amphibien

Die Biologen haben sich auch für Amphibien sehr witzige Namen einfallen lassen. Wie sind sie nur auf Namen wie "Motorradfrosch" gekommen?

Geburtshelferkröte

Im Gegensatz zu seinen Artverwandten legt die Geburtshelferkröte ihren Laich nicht im Gewässer ab. Das Männchen trägt die Eier an seinen Fersen, bis die Kaulquappen aus ihnen schlüpfen. Diese Art von Fürsorge ist unter Amphibien ungewöhnlich!

Knoblauchkröte

Ja, die Knoblauchkröte riecht wirklich nach Knoblauch! Aber nur, wenn sie sich erschreckt. Der fiese Geruch soll Feinde in die Flucht schlagen. Aber auch sonst weiß sie sich zu wehren: Manchmal versucht sie ihre Feinde sogar zu beißen. In Deutschland war die Knoblauchkröte im Jahr 2007 übrigens "Lurch des Jahres".

Goldfröschchen

Goldfröschchen sind knallig gelb, orange oder rot gefärbt - daher der Name.

Erdbeerfröschchen

Sollte man trotz des Namens nicht essen! Erdbeerfröschchen sind Pfeilgiftfrösche und heißen so, weil sie knallrot gefärbt sind. Die Farbe soll Feinde abschrecken.

Motorradfrosch

Der Paarungsruf des Motorradfroschs hört sich an wie der Schaltvorgang eines Motorradgetriebes. Die weiblichen Frösche scheinen es zu mögen!

Schaufelfußkröte

Frösche haben die unterschiedlichsten Hände und Finger. Es gibt Frösche mit Flughäuten zwischen den Fingern mit klebrigen "Schleimfüßen" und Kröten mit Füßen, die wie Schaufeln aussehen. Sie werden auch tatsächlich zum Graben benutzt. Mehr über Froschfüße liest du im Wissensartikel Frösche und Kröten.

Ochsenfrosch

Der Ochsenfrosch hat keine Hörner oder sonst irgendwas gemein mit Rindern - bis auf eine Sache! Der Frosch klingt als würde er wie eine Rind muhen. Mehr dazu im Ochsenfrosch-Steckbrief.

Kieselkröte

Der Name erscheint zunächst vielleicht nicht sehr merkwürdig oder außergewöhnlich. Lustig wird er, wenn man weiß, wie sich das Tier verhält, wenn es vor einer Gefahr flieht. Die Kieselkröte rollt sich zusammen und lässt sich wie ein Stein einen Abhang oder Felskanten hinunterfallen. Wenn sie unten in Sicherheit angekommen ist, rollt sie sich wieder auseinander. In unserem Video findest du weitere Fun Facts über Amphibien!

Schlammteufel

Ok, Schlamm ist eklig, aber wieso ist er teuflisch? Die Tiere leben nicht mal im Schlamm, sondern in klaren Gewässern. Wenn sie aber von Menschen mit Stöcken oder Ästen aufgescheucht werden, verhalten sie sich dabei wie kleine, wilde "Teufel" und wühlen jede Menge Schlamm auf.

Motorradfrosch Motorradfrosch - Illustration: Silke/tierchenwelt.de