ANZEIGE

Strauß

Steckbrief Strauß

Größe bis 2,8 m
Geschwindigkeit bis 70 km/h
Gewicht bis 160 kg
Lebensdauer 50-70 Jahre
Nahrung Allesfresser, Wurzeln, Pflanzen, Kleintiere
Feinde Hyänen, Löwen, Geparde
Lebensraum Afrika, Vorderasien
Ordnung Laufvögel
Familie Strauße
Wissenschaftl. Name Struthio camelus
Merkmale größter flugunfähiger Vogel

Merkmale und Besonderheiten

Der afrikanische Strauß ist ein Laufvogel. Er ist der größe und schwerste Vogel der Welt. Und er ist der größte flugunfähige Vögel. Zu den Laufvögeln zählen außerdem Emu, Kiwi, Nandu und Kasuar.

Strauße legen die größten Eier der Welt

Straußeneier sind die größten Eier, die es gibt. Eine einzelne Person würde sich schwer tun, ein ganzes Straußeneier-Omelette zu verdrücken, denn ein Ei entspricht etwa 20 Hühnereiern.

Die Eier von Straußen sind extrem hart

Ein Straußenei hat so eine dicke Schale, dass sich ein Mensch mit 115 kg Gewicht darauf stellen kann, ohne dass es kaputt geht. Beachtlich ist auch, dass man es ohne Bohrer oder anderem Werkzeug nicht öffnen kann. Dennoch schaffen es die kleinen putzigen Straußenküken das Ei zu zerbrechen, indem sie Nacken und Füße gegen die Innenwände stemmen.

Strauß Strauß - Foto: Elsa Hoffmann/Shutterstock

Können Strauße gut sehen?

Strauße haben extrem scharfe Augen und entdecken Feinde meist, bevor es andere Tiere tun. Deshalb suchen Tiere wie Zebras und Giraffen immer ihre Nähe. Guckt der Strauß doof, ist irgendwas im Busch!

Das Straußen-Gehirn

Die riesigen, hübschen Augen eines Straußenvogels sind größer als sein Gehirn. Es wiegt gerade mal 40 g, also nicht mal so viel wie zwei kleine Schokoriegel.

Sind Strauße intelligent?

Mit ihrer stattlichen Größe von bis zu 2,8 m können Strauße ganz schön einschüchternd wirken. Wer die Oberhand behalten will, knickt sich vom nächstbesten Baum ein Stöckchen ab und hält es sich über den Kopf. Somit ist man „größer“ als der Strauß und gleichzeitig der "Stärkere". Sie lassen sich austricksen - trotz ihres scharfen Sehsinns. 40 g Gehirn können eben nicht alle Informationen verarbeiten.

Strauß Straußen-Eier - Foto: Polarpx/Shutterstock

Welche Feinde haben Strauße?

Erwachsene Strauße haben keine natürlichen Feinde. Sie können sogar Löwen töten - und zwar mit einem Fußkick a lá Jackie Chan. Sie haben extrem starke, kräftige Beine.

Wie schnell können Strauße laufen?

Sie können mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h rennen. Das reicht sogar für die Autobahn! Aber auch wenn es so aussieht, als würden sie mit Schallgeschwindigkeit rennen: fliegen können sie nicht. Dazu sind sie zu schwer.

Wieso schlucken Strauße Steine?

Strauße picken 30.000 mal am Tag, hauptsächlich um Körner, Blätter und Insekten zu fressen. Von Kauen haben sie aber noch nie etwas gehört. Um die Nahrung zu zerkleinern, fressen sie bis zu 1,5 kg Steinchen. Diese zermalmen das Futter dann im Magen.

Strauß Straußenherde - Foto: jo Crebbin/Shutterstock

Straußenfedern sind antistatisch

Der neueste Hit in der Werbung sind die antistatischen Staubtücher, die jeden Fussel magisch anziehen. Strauße haben so einen Firlefanz nicht nötig. Den Hausputz könnten sie mit ihren eigenen Federn erledigen, denn sie haben als einzige Vögel im gesamten Tierreich antistatische Federn.

Strauß Straußenherde - Foto: Silke/tierchenwelt.de

Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden.