ANZEIGE

Emu

Steckbrief Emu

Größe 1,5 bis 1,9 m
Geschwindigkeit bis 40 km/h
Gewicht 30-45 kg
Lebensdauer 12-20 Jahre
Nahrung Pflanzen, Samen, Insekten
Feinde Wildhunde, Raubvögel
Lebensraum Australien
Ordnung Laufvögel
Familie Dromaiidae
Wissenschaftl. Name Dromaius novaehollandiae
Merkmale großer Körper, große Augen

Merkmale und Besonderheiten

Der Emu gehört ebenso wie Strauß, Nandu, Kasuar und Kiwi zu den so genannten Laufvögeln. Wie der Namen schon verrät, können diese sehr gut und schnell laufen. Allerdings kann keiner von ihnen fliegen, denn sie sind dazu einfach zu groß und schwer - oder haben zu kleine Flügel (wie der Kiwi).

Emus legen dunkelgrüne Eier

Vogeleier sind nicht immer weiß oder braun. Bei den Emus sind sie dunkelgrün und so groß wie eine komplette Handfläche inklusive der Finger.

Emu Emu - Foto: chbaum/Shutterstock

Haben Emus Federn… oder Haare?

Die meisten Vögel haben Federn, die aus einer einzigen Wurzel wachsen. Beim Emu ist das anders. Aus seinen „Haar“-wurzeln wachsen Federn mit zwei (!) Federkielen. Weil diese auch noch relativ schlaff herabhängen, sieht der Emu so aus, als hätte er Haare. Zum Frisör muss er aber nicht.

Woher hat der Emu seinen Namen?

Weil der Emu in Australien lebt, liegt die Vermutung liegt nahe, dass das Wort Emu von den Ureinwohnern, den Aborigines, stammt. Tatsächlich ist Emu aber ein altes arabisches Wort für „großer Vogel“.

Emus haben kräftige Hinterbeine

Der Emu hat als einziger Vogel Wadenmuskeln, die denen von Säugetieren ähneln. Dadurch gelingen ihnen Sprünge von über 2 m! Die Frage ist: Bekommen Emus dann auch Muskelkater?

Emu Emu-Ei - Foto: Curioso/Shutterstock

Nestpflege bei den Emus

Emu-Weibchen legen in der Regel fünf bis 15 Eier und ziehen dann weiter, um weitere Eier zu legen. Was geschieht? Bleiben die Eier unbewacht?

Zum Glück sind die männlichen Emus sehr fürsorgliche Väter. Sobald die Eier ins Nest purzeln, fressen und trinken sie nicht mehr, damit sie das Nest rund um die Uhr bewachen und bebrüten können. Für acht Wochen! Wenn die Küken dann schlüpfen, hat der Vater meist ein Drittel seines Gewichts verloren. Nach sechs Monaten sind die kleinen ausgewachsen.

Emus bekommen Zwillings-Küken

Zwillingsgeburten gibt es bekanntlich nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Säugetieren. In der Vogelwelt sind diese aber sehr ungewöhnlich. Der Emu ist der erste Vogel, der nachweislich völlig gleiche Zwillings-Küken hervorgebracht hat.

Emu Emu - Foto: Curioso/Shutterstock

Emus haben in Australien viele Fans

In Australien sind mehr als 600 Orte nach dem Emu benannt: Berge, Seen, Flüsse, Städte, Biersorten, Zeitschriften und vieles mehr.

Emu Emu - Foto: clearviewstock/Shutterstock

Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden.