ANZEIGE

Riesenkaninchen

Steckbrief Riesenkaninchen

Größe groß
Gewicht 7 bis 11 kg
Fell kurz
Pflegeaufwand mittel
Charakter gutmütig, ruhig, easy going
Lebensdauer 5-8 Jahre
Geeignet für Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Herkunft Belgien
Innenhaltung ja
Haltung im Außenstall ja
Besondere Merkmale größtes und schwerstes Haustierkaninchen
Ähnliche Rassen Französische Widder, Deutsche Widder, Riesenangora, Neuseeländer

Rassebeschreibung

Echt riesig! Riesenkaninchen heißen nicht nur so, sie SIND die größten Kaninchen, die als Haustiere gehalten werden. Sie werden auch als „Sanfte Riesen“ bezeichnet, denn sie sind sehr freundlich, friedlich und liebevoll. Deshalb sind sie auch für Anfänger gut geeignet. Sie haben eben auch sprichwörtlich ein großes Herz!

Trotzdem stellt ein 7-11 kg schweres und 60-70 cm langes Kaninchen in der Haltung eine gewisse Herausforderung dar. Gerade bei Riesenkaninchen sollte man sich daher wirklich genau überlegen, ob man ihnen das Zuhause geben kann, das sie verdienen. Sie brauchen mehr Platz, mehr Futter und bedeuten auch mehr Aufwand.

Natürlich kann man ein richtig schönes, großes Gehege (am besten ein komplettes Zimmer) in der Wohnung oder im Haus einrichten. Riesenkaninchen brauchen aber trotzdem einen großen Auslauf draußen in der Natur. Wer keinen Garten hat, sollte sich keine Riesenkaninchen anschaffen - schließlich hat man nicht, dass sie unglücklich sind. Die Tiere brauchen bei ihrer Größe verständlicherweise auch mehr Futter als kleinere Rassen. Außerdem ist das Säubern des Geheges aufwändiger - schließlich verlässt das Futter den Körper auch irgendwann wieder ;)

Riesenkaninchen Riesenkaninchen - Foto: Kateryna_Moroz/Shutterstock

Das längste Kaninchen

Wie lang Riesenkaninchen werden können, beweist ein Guinness World Record: 2010 wurde offiziell bestätigt, dass ein Riesenkaninchen namens Darius aus Worcester (England) das längste Kaninchen der Welt ist. Gemessen wurde eine Länge von 129 cm.

Charakter

Riesenkaninchen sind sehr gelassen und entspannt. Es wird häufig berichtet, dass sie sich sogar mit großen (freundlichen, ruhigen) Hunden verstehen. Außerdem sind sie sehr intelligent und können mit Geduld und ohne Druck den ein oder anderen Trick lernen.

Pflege

Riesenkaninchen haben kein langes Fell, daher nimmt die Pflege nicht viel Zeit in Anspruch. Die Rasse ist jedoch etwas anfällig für Milben, deshalb sollte man es sich zur Gewohnheit machen, Ohren und Fell regelmäßig zu untersuchen.

Riesenkaninchen Riesenkaninchen - Foto: HolySource/Shutterstock

Aussehen

Riesenkaninchen haben einen langen, großen Körper (siehe oben). Ihr Fell ist glänzend, dicht und etwa 3-4 cm lang. Die aufrecht stehenden Ohren sind 12-18 cm lang. Sie haben schöne, große Augen und einen friedlichen Gesichtsausdruck. Am Hals befindet sich eine „Wamme“. So wird die Hautfalte zwischen Kehle und Brust bezeichnet. Sie besteht aus Fettgewebe.

Fellfarben

Riesenkaninchen sind immer einfarbig und es gibt sie in den Farben Gelb/Sand, Beige, Weiß, Hellgrau, Eisengrau/Stahlgrau, Schwarz und Blau.

Geschichte

Riesenkaninchen sind eine sehr alte Kaninchenrasse, deren Ursprung in Flandern (Belgien) vermutet wird.

Riesenkaninchen Riesenkaninchen - Foto: Kateryna_Moroz/Shutterstock

Zurück zu Rexkaninchen | Weiter zu Zwergwidder