ANZEIGE

Lohkaninchen

Steckbrief Loh-Kaninchen

Größe klein
Gewicht 2,5 bis 3 kg
Fell kurz
Pflegeaufwand gering
Charakter freundlich, voller Energie
Lebensdauer 8-10 Jahre
Geeignet für Fortgeschrittene, Profis
Herkunft England
Innenhaltung ja
Haltung im Außenstall ja
Besondere Merkmale lohfarbenes Fell
Ähnliche Rassen Japanerkaninchen

Rassebeschreibung

Das Lohkaninchen ist wie ein kleines Goldstück: dort, wo kein dunkles Deckhaar ist, hat sein glänzendes Fell hat eine zauberhaft sanfte und tiefe goldbraune Farbe. Es strahlt dadurch viel Wärme und Gemütlichkeit aus. In der Tat ist das Lohkaninchen ein sehr freundliches Kaninchen. Aber Achtung! Das Haustier ist auch ein kleines Energiebündel, das einen ganz schon in Hektik versetzen kann, wenn es mal ausbüxt!

Was ist Loh oder lohfarben?

Unter Farbnamen wie Schokolade oder Zimt kann sich jeder etwas vorstellen, aber Loh ist nicht unbedingt jedem geläufig. Trotzdem hat jeder schon einmal ein Tier mit dieser Fellfarbe gesehen, wetten? Schäferhunde sind meist lohfarben! Loh ist ein bestimmtes, helles Braun, das stark in Richtung gold- und mahagonifarben geht.

Lohkaninchen Lohkaninchen - Foto: MVolodymyr/Shutterstock

Sein Fell bezeichnet man auf Englisch übrigens als „flyback fur“ oder „rollback fur“. Also als „zurückfliegendes“ oder sich „zurückrollendes“ Fell. Das bedeutet: Wenn man über sein Fell streichelt, dann bewegen sich die Haare wieder zurück in ihre ursprüngliche Position.

Charakter

Das Lohkaninchen ist sehr aktiv und neugierig und möchte sich gerne und viel bewegen. Damit es glücklich und zufrieden ist, braucht es einen großen Auslauf, in dem es täglich mehrere Stunden damit verbringen kann, um herumzurennen und alles zu untersuchen, was sich in „seiner Welt“ befindet. Spielzeuge vielleicht? ;) Das Lohkaninchen ist sehr intelligent! Gut zu Fuß zu sein und ein gewisses Händchen für Kaninchen sind von Vorteil, denn wenn ein Lohkaninchen mal entkommt, sind Fitness und Fingerspitzengefühl gefragt.

Pflege

Das Fell des Lohkaninchens ist pflegeleicht, sollte aber 1-2 mal pro Woche mit einem so genannten Slicker Brush (eine Fellbürste) gereinigt werden.

Lohkaninchen Lohkaninchen - Foto: Kuttelvaserova Stuchelova/Shutterstock

Aussehen

Lohkaninchen haben einen schlanken, walzenförmigen, harmonischen Körper, der einen schönen Bogen macht. Der Hals ist nicht sichtbar. Der Kopf ist eher kurz und hat eine breite Stirn. Die großen Ohren stehen aufrecht und werden 8-10 cm lang.

Fellfarben

Das Lohkaninchen hat immer dunkles Deckhaar auf dem Rücken und im Gesicht. Es kann schwarz, blau, braun oder fehfarbig sein. Lohfarben sind die Ringe um Augen und Nasenlöcher, die Kinnlinie und das Kinn, der Ohrenrand, die Brust und der Bauch. Übrigens: Auch andere Kaninchenrassen können lohfarben sein. Das bezeichnet man dann als Farbschlag.

Geschichte

Das Lohkaninchen stammt aus England. Im Jahr 1887 entstand die Rasse durch Kreuzung von Wildkaninchen mit Hauskaninchen.

Lohkaninchen Lohkaninchen - Foto: MVolodymyr/Shutterstock

Zurück zu Löwenkopfkaninchen | Weiter zu Neuseeländerkaninchen