ANZEIGE

Neuseeländer

Steckbrief Farbenzwerg-Kaninchen

Größe mittelgroß
Gewicht 4 bis 5 kg
Fell kurz
Pflegeaufwand gering
Charakter liebevoll, freundlich, ruhig
Lebensdauer 5-8 Jahre
Geeignet für Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Herkunft Amerika
Innenhaltung ja
Haltung im Außenstall ja
Besondere Merkmale groß und schwer
Ähnliche Rassen Hasenkaninchen, Riesenkaninchen

Rassebeschreibung

Neuseeländer-Kaninchen sind mittelgroße Kaninchen mit einem fluffigen, weichen, glänzenden Fell. Obwohl sie so heißen, stammen sie nicht aus Neuseeland, sondern aus den USA. Am bekanntesten sind die roten Neuseeländer und die weißen Neuseeländer. Sie sehen wie große Schneebälle aus! Die Haustiere haben ordentlich Kraft, vor allem in ihren Hinterläufen, aber glücklicherweise sind sie sehr sanftmütig.

Charakter

Neuseeländer sind trotz ihrer Größe keine wilden Rabauken, sondern sehr friedliche, fröhliche, ausgeglichene und ruhige Kaninchen. Sie sind sehr intelligent, daher kann man ihnen auch kleine Tricks beibringen. Natürlich funktioniert das bei Kaninchen nicht ganz so gut wie bei Hunden, aber es gibt Kaninchen, die 20 Tricks innerhalb einer Minute vorführen können. Echt wahr! Das Kaninchen steht im Guinness Buch der Rekorde (2018). Es handelt sich zwar nicht um ein Neuseeländer-Kaninchen, aber dennoch zeigt das, wie unglaublich clever die kleinen Tiere doch insgesamt sind! Und wer weiß: Vielleicht ist das Kaninchen, das diesen Rekord bricht, ja ein Neuseeländer ;)

Neuseeländer-Kaninchen Neuseeländer-Kaninchen - Foto: Ant Lees/Shutterstock

Pflege

Über die Pflege von Neuseeländer-Kaninchen braucht man sich keine Sorgen machen. Ihr Fell ist unkompliziert und sie sind auch nicht besonders anfällig für bestimmte Erkrankungen.

Aussehen

Neuseeländer-Kaninchen besitzen ein kurzes, dickes und dichtes Fell. Ihr Körper ist rundlich und die aufrecht stehenden Ohren ebenfalls abgerundet.

Fellfarben

Neuseeländer-Kaninchen sind einfarbig rot, weiß, schwarz oder blau. Es gibt auch gescheckte Tiere. Die roten Neuseeländer haben ein außergewöhnlich intensiv leuchtendes, rot-gelbes Fell. Die weißen Neuseeländer sind echte Albinos und haben rote Augen.

Geschichte

Die Neuseeländer-Kaninchen stammen aus den USA, genauer gesagt aus Kalifornien. Das steht natürlich im Widerspruch zu seinem Namen. Es wird vermutet, dass die Rasse aus Kaninchen entstand, die aus Neuseeland importiert und in den USA gekreuzt wurden. Nichts genaues weiß man aber nicht, wie es so schön heißt. Sicher ist, dass für die Rasse Hasenkaninchen und Riesenkaninchen verwendet wurden. Im Jahr 1913 entstanden die ersten roten Neuseeländer und 1917 die weißen Neuseeländer. Sie sind eine der wenigen Rassen, die von anderen Ländern aus in die USA kamen und nicht umgekehrt.

Neuseeländer-Kaninchen Neuseeländer-Kaninchen - Foto: Sarawoot Pengmuan/Shutterstock

Zurück zu Lohkaninchen | Weiter zu Rexkaninchen