ANZEIGE

Rex

Steckbrief Rex

Fell kurz, abstehend, kraus
Wirbel keine
Merkmal keine
Lebensdauer 4-6 Jahre
Geeignet für Anfänger

Rasse-Infos/Charakter

Das Rex ist entspannt, freundlich und gutmütig. Zu seinen besonderen Merkmalen gehört das krause Fell, das sich eher struppig und harsch anfühlt, aber trotzdem federt, also elastisch ist. Selbst die Barthaare sind kraus. Nur am Bauch ist das Fell eher lockig oder wellig. Insgesamt sieht es so aus, als würde es sich um einen rundes Knäuel aus dichter, kurzer Wolle handeln.

Rexe haben keinerlei Rosetten (= Wirbel), daher steht das Fell überall senkrecht vom Körper ab. Es gibt sie in vielen Farben, zum Beispiel Braun, Weiß, Agouti, Gold, Schoko, Creme oder Rot.

Von allen Meerschweinchen-Rassen gilt das Rex als das größte. Texel, Sheltie und American Crested zählen dagegen zu den kleinsten. Wobei die Größenunterschiede eher gering sind und nicht so ausgeprägt wie z. B. bei Hunden. Kleinere Meerschweinchen werden zwischen 15 und 25 cm lang und große bis zu 38 cm.

Das Rex könnte man fast als struppiges Teddy-Meerschweinchen bezeichnen. Aber nur fast, denn es gibt einige Unterschiede. Im Gegensatz zu den Teddys hat das Rex ein drahtigeres Fell und gekräuselte Tasthaare. Das US- und das CH-Teddy haben ein weicheres Fell und glatte, gerade Tasthaare.

Rex-Meerschweinchen Rex-Meerschweinchen - Foto: BMJ/Shutterstock

Fellpflege

Ist das Fell von Rex-Meerschweinchen schwieriger zu pflegen, weil es kraus ist? Nein. Es lässt sich ebenso gut mit einer weichen Bürste reinigen. Manchmal können aber selbst in so kurzem Haar Fellknötchen entstehen. Am besten man entfernt diese mit einer abgerundeten Schere, sobald man sie entdeckt.

Haltung

Das Rex-Meerschweinchen hat für gewöhnlich dickere Krallen. Außerdem wachsen sie schneller als bei anderen Rassen. Am besten besorgst du dir für die Pflege spezielle Nagelknipser im Fachmarkt. Wenn du dir unsicher bist, lass dir von einem Erwachsenen beim schneiden helfen, sonst verletzt du deinen Liebling am Ende noch versehentlich.

Schon gewusst?

Rex steht für „kraus“ und bezeichnete ursprünglich das krause Haar bei Kaninchen, den so genannten Rexkaninchen. Es gibt außerdem auch Rex-Katzen, z. B. die Devon Rex, German Rex und Cornish Rex.

Rex-Meerschweinchen Rex-Meerschweinchen - Foto: PHOTO FUN/Shutterstock