ANZEIGE

Angora

Steckbrief Angora

Fell lang (bis zu 8 cm)
Wirbel 8-12
Merkmal Pony
Lebensdauer 4-6 Jahre
Geeignet für Fortgeschrittene

Rasse-Infos/Charakter

Das Angora-Meerschweinchen ist ein Langhaar-Meerschweinchen mit zahlreichen Wirbeln, auch Rosetten genannt. Das hübsche Fell ist weich und bodenlang, wobei es durch die vielen Wirbel unterschiedlich lang aussieht.

Wer sich noch nicht so lange mit Meerschweinchen beschäftigt, kann Angoras und Peruaner am Anfang manchmal verwechseln. Die Tiere sind aber durch die Anzahl der Wirbel leicht auseinander zu halten.

Das Peruaner hat nur zwei Wirbel am Rücken. Das Angora hat dagegen 8-12 Wirbel. Je mehr desto schöner! Mindestens zwei sollen am Körper sein, zwei auf der Hinterhand, zwei an den Hüften und nach Möglichkeit auch zwei an den Schultern. Außerdem ist ein Wirbel auf der Stirn wünschenswert, damit der Pony frech ins Gesicht fällt. Als besonders schön gilt es, wenn alle Wirbel möglichst symmetrisch angeordnet sind. Bei den Farben sind die Züchter offen: Angoras können einfarbig oder mehrfarbig sein.

Zusammengefasst kann man also sagen, das Angora ist quasi wie ein Rosetten-Meerschweinchen mit langem Fell.

Angora-Meerschweinchen Angora-Meerschweinchen - Foto: Eric lostbear/Shutterstock

Fellpflege

Das lange Fell des Angora-Meerschweinchens ist sehr pflegebedürftig. Daher ist diese Rasse nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Kämmen und Bürsten bedeutet für ein Meeri Stress, daher sollte es schon von klein auf daran gewöhnt werden. Grundsätzlich gilt: Je schneller die Fellpflege vorbei ist, desto besser.

Fellknötchen werden besser frühzeitig mit einer Schere entfernt (vorsichtig!), damit diese Stellen nicht großflächig verfilzen. Ansonsten bekommt man das Fell kaum noch sauber.

Tierheim

Wenn du dir Meerschweinchen anschaffen möchtest, schau doch mal im Tierheim vorbei. Dort werden die kleinen Nager oft abgegeben, wenn sich die Besitzer nicht mehr kümmern können oder eine Allergie auf die Haustiere entwickelt haben. Keine Sorge: Tiere aus dem Tierheim werden immer von einem Tierarzt untersucht, bevor sie wieder in neue, liebevolle Hände gegeben werden.

Haltung im Freien

Als Langhaar-Meerschweinchen ist das Angora für die Haltung im Freien nicht geeignet. Sein Fell wird draußen schnell feucht und dreckig, was das Wachstum von Bakterien begünstigt und schnell Krankheiten verursachen kann.

Schon gewusst?

Die türkische Hauptstadt Ankara hieß früher Angora. Unter Angora versteht man hauptsächlich das weiche und besonders lange Fell von Angora-Kaninchen. Es gibt aber auch eine Katzenrasse namens Türkisch Angora und eben auch Angora-Meerschweinchen.

Angora-Meerschweinchen Angora-Meerschweinchen - Foto: Eric lostbear/Shutterstock