ANZEIGE

English Crested

Steckbrief English Crested

Fell kurz, glatt, enganliegend, dicht
Wirbel keine
Merkmal Krone (in der gleichen Fellfarbe)
Lebensdauer 4-6 Jahre
Geeignet für Anfänger

Rasse-Infos/Charakter

Das charakteristische Merkmal des English Crested ist sein Schopf. Er wird auch Krone genannt. Genau genommen handelt es sich um einen Wirbel, der auf dem Kopf sitzt und zwar mittig zwischen den Augen und den Ohren. Züchter finden ihn am schönsten, wenn er absolut kreisrund ist. Das Meeri besitzt ansonsten keine weiteren Wirbel oder Rosetten auf seinem kurzen, dicht anliegenden, glatten Fell.

Im Gegensatz zum American Crested ist die Krone beim English nicht weiß, sondern hat genau dieselbe Farbe wie das restliche Fell. Sie ist quasi "unsichtbar". Das Meerschweinchen muss aber nicht einfarbig sein, sondern kann viele verschiedene Farben haben, auch schildpatt, agouti etc. Weil es weniger Einschränkungen bezüglich der Farbe gibt, sind diese Meerschweinchen leichter zu züchten als das American Crested.

Ohne die Krone wären die beiden übrigens ganz „normale“ Glatthaar-Meerschweinchen.

Wie alle Meeris ist auch das English Crested aufmerksam und neugierig, aber dem Menschen gegenüber meist zurückhaltend und scheu. Die Tiere möchten nicht hochgehoben und auch nicht gestreichelt werden. Sie lassen sich aber gerne beobachten.

English Crested-Meerschweinchen English Crested-Meerschweinchen - Foto: enchanted_fairy/Shutterstock

Fellpflege

Die Fellpflege ist beim English Crested sehr einfach, da sein Fell kurz und glatt ist. Man braucht nur eine weiche Bürste, wenn es zu schmutzig geworden ist. Trotzdem sollte man immer ganz vorsichtig und behutsam sein, um den Tieren nicht durch „Ziepen“ und „Zupfen“ unnötig Schmerzen zuzufügen.

Haltung im Freien

Kurzhaar-Meerschweinchen können im Sommer auch im Freien gehalten werden. Weil ihr Fell nicht auf dem Boden schleift, sammeln sie auch keinen Dreck ein. Das Fell bleibt sauber und die Gefahr, dass sich Parasiten einnisten oder Bakterien darin vermehren, ist geringer.

Natürlich gibt es einige Dinge zu beachten, wenn man Meerschweinchen draußen halten möchte (Gehege, Standort etc.). Am besten besorgt man sich hierfür einen guten Meerschweinchen-Ratgeber.

Schon gewusst?

"Crested" ist stammt aus dem Englischen und heißt so viel wie "mit Haube“ oder „mit Krone".

English Crested-Meerschweinchen English Crested-Meerschweinchen - Foto: Chorch/Shutterstock