tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder

WERBUNG

Menschenaffen und Äffchen – Wo ist der Unterschied?

2. Unterschiedliche Fortbewegung bei Primaten

Wie bewegen sich Primaten durch den Urwald? Äffchen sind sehr geschickt darin, auf Bäume zu hinauf zu klettern, laufen dann aber an den Ästen entlang – sie schwingen und hangeln nicht. Der Grund ist ihr Körperbau. Ihre Schultergelenke sind einfach nicht so flexibel und beweglich wie bei den Menschenaffen. Diese können an Ästen herabhängen und schwingen gerne an Seilen durch die Gegend - zum Beispiel Orang-Utan und Schimpanse.

Es gibt zwei Ausnahmen. Die erste ist der Gorilla. Er bleibt die meiste Zeit am Boden und hängt nicht an Ästen, denn dafür ist er zu schwer. Die zweite Ausnahme ist der Gibbon. Er ist zwar kein Menschenaffe, schwingt und hangelt aber. Er ist sehr eng mit den Menschenaffen verwandt.

Orang-Utan (Menschenaffe)

Orang-Utan Orang-Utan - Foto: BlueOrange Studio/Shutterstock

Pavian (Äffchen)

Pavian Pavian - Foto: Hung Chung Chih/Shutterstock


Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden. Schulen und Lehrer, die tierchenwelt.de für den Unterricht nutzen möchten, benötigen eine Schullizenz.

Copyright © 2008-2023 tierchenwelt.de. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Seite oder ihr Inhalt darf ohne Erlaubnis der Rechteinhaber vervielfältigt werden.

• FOLGE UNS:

• NETZWERK: