ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Schimpansen kämpfen gemeinsam – wenn sie befreundet sind

Schimpansen kämpfen gemeinsam – wenn sie befreundet sind

  • Schimpansen verteidigen ihr Revier.
  • Es gibt drei Gründe, warum sie sich entscheiden, an einem Kampf teilzunehmen.
  • Wenn sie eine große Gruppe sind, wenn sie befreundet und wenn sie verwandt sind.

Wenn wir Menschen in einen Streit geraten, sind wir froh, wenn jemand dazu kommt und unseren Standpunkt bestätigt oder sogar verteidigt. Dann fühlen wir uns sicherer. Schimpansen „ticken“ ähnlich.

Im Rahmen des Tai-Chimpanzee-Project im Tai-Nationalpark an der Elfenbeinküste haben Biologen über 25 Jahren hinweg 500 Auseinandersetzungen zwischen Schimpansen beobachtet. Analysiert wurden nicht nur Kämpfe, die körperlich ausgetragen wurden, sondern auch durch Laute und Rufe ausgefochten wurden.

Es gibt drei Gründe, warum sich Schimpansen mit höherer Wahrscheinlichkeit an solchen Streitigkeiten beteiligen: Sie bilden eine Gruppe aus vielen Tieren, sie sind miteinander verwandt oder sie sind befreundet. Mit wem sie kämpfen, ist für sie dabei besonders wichtig. Sie wollen sich im Fall der Fälle sicher sein, dass sie sich auf die Unterstützung ihrer Mitstreiter verlassen können.

Diese Erkenntnisse wurden durch Forscher des Max-Planck-Instituts und der Harvard University (USA) im Magazin nature communications veröffentlicht.

Quelle: https://www.mpg.de

Schimpansen Schimpansen - Foto: Patrick Rolands/Shutterstock