ANZEIGE

Breitschwanzelfe

Steckbrief Breitschwanzelfe

Größe 83-97 mm (12-14 cm Spannweite)
Geschwindigkeit bis 48 km/h
Gewicht 3-4 g
Lebensdauer 3-5 Jahre
Nahrung Nektar, Insekten
Feinde Falken, Schlangen, Echsen
Lebensraum Texas, Uta, Arizona, Nevada, Wyoming, Colorado; Mexiko (Winter)
Ordnung Seglervögel
Familie Kolibris
Wissenschaftl. Name Selasphorus platycercus
Merkmale einer der kleinsten Kolibris

Die Breitschwanzelfe ist eine von über 330 Kolibriarten - und gehört damit zu den Vögeln, deren besondere Fähigkeit es ist, rückwärts fliegen zu können.

Merkmale und Besonderheiten

Die Breitschwanzelfe ist leicht von anderen Kolibris zu unterscheiden, weil sie besonders breite Schwanzfedern besitzt. Außerdem leuchten die Federn an der Kehle der männlichen Tieren in einem wunderschönen Pink oder Rubinrot. Charakteristisch ist zudem der weiße Augenring. Die Weibchen haben gepunktete Backen und ihr Gefieder besitzt eher unauffällige sanfte Pastellfarben in grün und braun.

Wo leben Breitschwanzelfen?

Breitschwanzelfen bevorzugen offene Waldgebieten mit Kiefern, Eichen, Zypressen, Tannen und Sträuchern und Büschen, die Blüten tragen.

Breitschwanzelfe Breitschwanzelfe (Männchen) - Foto: Dec Hogan/Shutterstock

Breitschwanzelfen trillern

Männliche Breitschwanzelfen machen beim Fliegen ein metallisches, schrillendes, trillerndes Geräusch, das dem Zirpen von Heuschrecken ähnelt. Das liegt an ihren Flügelspitzen und der Luft, die auf bestimmte Weise durchströmt. Nach dem Sommer sind die Flügelspitzen abgenutzt und der Flug lautlos, wachsen aber rechtzeitig zur nächsten Brutsaison im nächsten Frühjahr nach.

Breitschwanzelfen sind laut

Das Trillern ist für andere Männchen sogar noch in 50 m Entfernung zu hören. Weibchen haben offensichtlich noch bessere Ohren: Sie können es auch noch wahrnehmen, wenn sei 75 m weit weg sind.

Breitschwanzkolibris können sehr alt werden

Normalerweise beträgt die Lebensdauer der Breitschwanzelfe nur etwa zwei Jahre. Im Jahr 1987 erhielt ein weibliches Tier in Colorado (USA) einen kleinen Ring zur Kennzeichnung (das nennt man „einen Vogel beringen“) und wurde 1976 erneut eingefangen! Die Breitschwanzelfe lebte 12 Jahre und 2 Monate und hält damit den Rekord als ältester Kolibri.

Breitschwanzelfe Breitschwanzelfe (Weibchen) - Foto: Takahashi Photography/Shutterstock

Breitschwanzelfen und das Wetter

Es gibt Breitschwanzelfen, die in Höhen um die 3.000 m leben. Je höher ein Ort liegt, desto kälter sind dort die Temperaturen - so lautet die Faustregel. Es gibt in diesen Höhen jedoch auch kleine Täler, in denen sich kalte Luft sammelt und es weiter oben wärmer ist. Die Temperatur ist quasi umgekehrt und eine Besonderheit, die „Inversionswetterlage“ genannt wird (vom lateinischen "inversio" für "Umkehrung").

Die Weibchen, die im Tal nisten kommen damit zurecht, weil sie das warme Nest gut schützt. Sobald es kälter als 10 Grad Celsius wird, nehmen sie außerdem eine Art Kältestarre ein, um ihre Körpertemperatur auf mindestens 12,2 Grad Celsius zu halten. Was aber machen die Männchen? Sie verlassen das Tal für die Nachtruhe und fliegen weiter nach oben, wo die Luft wärmer ist. Dadurch können sie 15 % Energie einsparen.

Breitschwanzelfe Breitschwanzelfe (Männchen) - Foto: Dec Hogan/Shutterstock

Breitschwanzelfen mögen die Farbe Rot

Breitschwanzelfen sehen am liebsten Rot, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Sie fliegen am liebsten rote Blüten mit tiefer Öffnung an.

Breitschwanzelfen sind Einzelgänger

Mit etwa einem Jahr sind die kleinen Kolibris geschlechtsreif und beginnen mit der Suche nach einem Partner. Allerdings finden Kolibris nur zur Paarungszeit zueinander. Die restliche Zeit sind sie Einzelgänger.

Fortpflanzung

Ein Gelege umfasst meist zwei Eier. Die Küken kommen nach einer Brutzeit von 16-19 Tagen zur Welt. Das Nest wird bereits nach zwölf Tage zu klein, weshalb die Mutter quasi ausquartiert wird. Nach insgesamt 25 Tagen verlassen die kleinen Jung-Kolibris das Nest.

Breitschwanzelfe Breitschwanzelfe (Weibchen) - Foto: Donya Nedomam/Shutterstock

Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden.