ANZEIGE

Seeigel

Steckbrief Seeigel

Größe bis 3-10 cm (Stacheln bis 8 cm)
Geschwindigkeit Nicht bekannt
Gewicht Nicht bekannt
Lebensdauer 15-200 Jahre
Nahrung Algen
Feinde Fische, Vögel, Krebse, Seeotter
Lebensraum in Meeren weltweit
Stamm Stachelhäuter
Klasse Seeigel
Wissenschaftl. Name Echinoidea
Merkmale Stacheln, die schmerzhafte Wunden verursachen

Merkmale und Besonderheiten

Es gibt über 200 Arten an Seeigeln in allen Farben und Formen. Sie leben auf felsigen Untergründen in flachen ebenso wie in tieferen Gewässern (bis zu 90 m).

Verhalten

Sind Seeigel gefährlich?

Seeigel erfreuen sich nicht gerade großer Beliebtheit. Wer schon einmal auf einen getreten ist, weiß sehr genau, warum. Die Stachel eines Seeigels verursachen fiese Schmerzen. Es gibt sogar Seeigel, die mit ihren Stacheln Gift spritzen – wie mit einer Nadel. Lederseeigel haben an ihren Stacheln sogar Giftblasen. Andere Seeigel wiederum haben nur ganz kurze Stacheln.

Seeigel Seeigel - Foto: NatureDiver/Shutterstock

Körperbau und Aussehen

Wozu haben Seeigel Stachel?

Die Stacheln besitzen folgende Aufgaben:

• Verteidigung:

Stacheln sind ideal, um sich andere Meerestiere vom Leib zu halten. Dazu müssen sie Seeigel im Gegensatz zu Igeln nicht mal einrollen.

• Bewegung:

Zwischen seinen Stacheln besitzt ein Seeigel dünne Schläuche. Je nachdem, wieviel Wasser er in diese Schläuche presst, desto höher oder niedriger ist der Druck darin. Die Schläuche sind dann fester oder weicher. Wenn sie beispielsweise auf seiner rechten Seite weich sind, sinkt das Tier auf der rechten Seite Richtung Boden. So bewegt er sich mit seinem Körper ein kleines Stückchen weiter. Zum Ausprobieren: Knicke dein rechtes Knie ein. Wohin bewegt sich dein Körper?

• Nahrungsaufnahme:

Während der Seeigel so am Meeresboden sitzt, schwimmen haufenweise Futterpartikel durch das Meer, die er mit seinen Stacheln einfangen kann.

Haben Seeigel einen Mund?

Ja, der Mund eines Seeigels sitzt in der Mitte unter dem runden Körper und hat fünf Zahn-ähnliche Platten zum fressen.

Seeigel Seeigel - Foto: Wanida Srimongkol/Shutterstock

Feinde und Bedrohungen

Was machen Seeigel bei Gefahr?

Die Larven des Sanddollar-Seeigels klonen sich, wenn sie sich von einem Fisch bedroht fühlen. Dadurch entstehen zwei kleinere, identische Tiere, die für den Feind schlechter zu erkennen sind.

Lebenserwartung

Wie alt werden Seeigel?

Der Rote Seeigel Strongylocentrotus franciscanus wird bis zu 200 Jahre alt.

Seeigel Seeigel - Foto: almondd/Shutterstock

Fortpflanzung

Seeigel-Weibchen lassen etwa zwei Millionen kleiner Eier ins Wasser, die vom männlichen Seeigel befruchtet werden. Aus den Eiern schlüpfen kleine Seeigel-Larven, die schwimmen können und sich vom Plankton im Meer ernähren. Nach einigen Wochen sinken sie auf den Meeresboden hinab, wo sie sich in die typischen Seeigel verwandeln und nur noch mit ihren Füßchen fortbewegen können. Im Alter von zwei bis fünf Jahren werden sie geschlechtsreif.

Seeigel Seeigel - Foto: Brandon B/Shutterstock

Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden.

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids