ANZEIGE

Checkliste Vögel: "Vor dem Kauf"

Vögel als Haustier für Kinder? Ja, das funktioniert sehr gut! Aber vor dem Kauf sollte man sich auch um ein paar ganz sachliche, ernste Dinge Gedanken machen. Wir haben zu dem Zweck eine Checkliste mit den wichtigsten Fragen zusammengestellt. Unter der Eltern-Info du Möglichkeit, sie auszudrucken. Besprich alle Punkte mit deiner Familie!

1. Kannst du dich 6-15 Jahre um deine Vögel kümmern?

Vögel haben eine Lebenserwartung von etwa 6-15 Jahren. Manche Vogelarten werden sogar bis zu 40 Jahre alt oder älter. Vielleicht bist du dann schon nicht mehr in der Schule, machst eine Ausbildung oder studierst in einer fremden Stadt.

2. Bist du auf Vögel allergisch?

Vögel verteilen eine Art Staub, auf den man allergisch sein kann. In diesem Fall sind sie als Haustiere leider nicht geeignet.

3. Kann jemand deine Vögel im Urlaub versorgen?

Vögel reisen nicht so gerne, wie Hunde es tun. Sie fühlen sich in ihren heimischen „Gefilden“ am wohlsten. Hast du Verwandte oder Freunde, die sich während der Ferien um deine Vögel kümmern können? Gibt es Tierpensionen in der Nähe, die sich mit der Betreuung von Vögeln auskennen und bei denen du ein gutes Gefühl hast? Denke daran, dass so etwas zusätzliche Kosten bedeutet.

4. Ist ausreichend Geld vorhanden, um deine Vögel zu versorgen?

Vögel kosten Geld in der Anschaffung, sie brauchen Futter und Spielzeug. Wenn sie krank werden, muss er zum Tierarzt und braucht vielleicht Medikamente. Da die Tiere auch recht unterschiedlich alt werden, kann man die Kosten für die Haltung nicht auf den Euro genau vorhersagen.

Die Schätzung liegt bei 2.500-3.000 Euro pro Tier. Am besten erkundigst du dich vorher bei einem Züchter. Aber Achtung: Es werden oft geringere Kosten genannt, weil hohe Beträge vom Kauf abschrecken - und das liegt selten im Sinn der Verkäufer.

Wir haben einen extra Artikel über die Kosten für ein Vogelpärchen.

5. Sind alle Familienmitglieder einverstanden?

Deine Eltern tragen die Verantwortung für deine Vögel. Sie müssen zustimmen. Wenn du Geschwister hast, haben sie ebenfalls das Recht, ja oder nein zu sagen.

Eltern-Info

Ein Haustier kann eine großartige Erfahrung für Kinder sein. Hier sind fünf Punkte, warum Vögel als Haustiere gut für Kinder sind:

Kinder mit Vögeln als Haustiere:

  • lernen Verantwortungsbewusstsein.
  • entwickeln Selbstbewusstsein und Einfühlungsvermögen.
  • sind aktiver und seltener krank.
  • sind weniger gestresst und haben weniger Angst.
  • fühlen sich weniger allein, wenn die Eltern in der Arbeit sind.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die alleinige Verantwortung nicht beim Kind liegen kann, sondern immer die Eltern tragen. Ihr Kind darf zwar beim Füttern und bei der Reinigung des Käfigs helfen, kann diese Aufgaben aber frühestens ab einem Alter von 12 Jahren selbständig bewältigen.

Drucken