ANZEIGE

Blaugenick-Sperlingspapagei

Steckbrief Blaugenick-Sperlingspapagei

Größe ca. 13 cm
Gewicht etwa 30 g
Herkunft Ecuador, Peru
Farbe grün, blau, gelb; mehrfarbig
Lebensdauer 12-20 Jahre
Charakter verspielt, lustig, lernen gerne Tricks, mutig, intelligent
Haltung mind. paarweise (ungleichgeschlechtlich)
Handzahm Vogel Handzahm
Sprachbegabt Vogel Sprachbegabt
Lärm Vogel Lärm

Beschreibung der Vogelart

Blaugenick-Sperlingspapageien sind sehr fröhliche, lustige, intelligente, quirlige und neugierige, freche Kerlchen. Als Haustiere werden sie immer beliebter, weil ihr Gefieder so wunderschön farbenfroh ist und man ihnen mit ausreichend Geduld sogar Tricks beibringen kann.

Charakter und Wesen

Blaugenick-Sperlingspapageien werden auch scherzhaft als “Taschenpapageien” (engl. “pocket parrots”) bezeichnet, weil sie so klein sind. Sie sind sich dessen aber gar nicht bewusst. Sie haben den Charakter, die Persönlichkeit und das Selbstbewusstsein großer Papageien. Man könnte auch sagen “Große Vögel in kleinen Körpern”.

Blaugenick-Sperlingspapageien sind nicht nur kleine Lausbuben, sondern auch noch höchst unerschrockene “Weltentdecker”. Mit einer ordentlichen Portion Mut und Selbstverständlichkeit erkunden sie bei ihren Freiflügen die Umgebung. Dadurch bringen sie sich manchmal selbst in Gefahr, zum Beispiel, wenn gleichzeitig Katzen oder Hunde im Haushalt leben. Außerdem muss man auch als Mensch Acht geben, dass man sich nicht versehentlich auf die Tiere setzt oder auf sie tritt.

Blaugenick-Sperlingspapagei Blaugenick-Sperlingspapagei - Foto: Sudtawee Thepsuponkul/Shutterstock

Haltung

Blaugenick-Sperlingspapageien langweilen sich schnell. Sie brauchen viel Beschäftigung durch Freiflug und durch regelmäßig wechselndes Spielzeug. Wenn man die Vögel vernachlässigt, werden sie aggressiv und zerstören Dinge. Blaugenick-Sperlingspapageien verstehen sich nicht so gut mit anderen Vogelarten. Es ist besser, wenn sie unter sich bleiben und mindestens zu zweit gehalten werden (gegengeschlechtlich). Sehr süß finden wir: Blaugenick-Sperlingspapageien schlafen gerne in Vogelhängematten!

Käfig

Käfiggröße: mind. 100 x 100 x 50 cm (B x H x T) für zwei Tiere

Bei den Mindestmaßen für Käfige muss man immer bedenken: Diese sind unter der Voraussetzung zu verstehen, dass die Vögel täglich viel Freiflug haben. Wenn man seine Vögel glücklich und zufrieden sehen will, sollte der Käfig mindestens 200 x 180 x 50 cm haben. Wie wäre es mit selber machen? Das spart auch noch Geld. Wie man so einen Vogelkäfig selber baut ist in guten Vogel-Ratgebern ausführlich beschrieben.

Blaugenick-Sperlingspapagei Blaugenick-Sperlingspapagei - Foto: Ear lew Boo/Shutterstock

Sind Blaugenick-Sperlingspapageien laut?

Nein. Die Vögel sind zwar nicht still, aber sie haben eine eher leise Stimme.

Wie viel Platz brauchen Blaugenick-Sperlingspapageien?

Oft ist zu lesen, dass die Vögel mit einem kleinen Käfig zufrieden und ideal für kleine Apartments oder Wohnungen wären. Das stimmt leider nicht. Sie haben sehr viel Energie, sind super aktiv, lebhaft und wollen ständig erkunden, spielen und fliegen. Deshalb brauchen sie viel Platz und so oft wie möglich Freiflug.

Sprechen Blaugenick-Sperlingspapageien?

Blaugenick-Sperlingspapageien können - mit viel Geduld - etwa 10 bis 15 Worte sagen. Sie gelten aber nicht als außerordentlich talentiert und manche lernen gar nicht sprechen. Wem das zu wenig oder zu unsicher ist, wählt besser eine andere Vogelart.

Welche Farben haben Blaugenick-Sperlingspapageien?

Blaugenick-Sperlingspapageien werden häufig mit Amazonas-Papageien verglichen, weil sie so bunt sind. In der freien Wildbahn besitzen sie grün-graues Gefieder. Es gibt sie aber auch in der Farbe „Lutino“ (orange im Gesicht, gelbes Gefieder am Körper) oder in Pastellblau.

Männchen oder Weibchen?

Die männlichen Tiere haben kräftiges und leuchtend blaues Gefieder hinter den Augen, am Rumpf und an den Flügelspitzen. Weibchen haben an diesen Stellen keines oder nur sehr blasses blaues Gefieder.

Schon gewusst?

Blaugenick-Sperlingspapageien kommen aus Zentral- und Südamerika, genauer gesagt aus Peru und Ecuador. Sie leben dort in tropischen Regenwäldern, Buschland und Savanne. Sie sind sehr gesellig und leben oft in Schwärmen von gut 100 Tieren zusammen.

Blaugenick-Sperlingspapagei Blaugenick-Sperlingspapagei - Foto: Woodize/Shutterstock