ANZEIGE

Haustier Vogel: Vorteile, Nachteile

Vögel als Haustier für Kinder? Hier findest du alle Vorteile und Nachteile über Vögel als Haustiere im Überblick! Sind Vögel nicht wahnsinnig niedlich anzusehen? Und sie singen so schön! Sie müssen auch nicht Gassi gehen. Ja, das mag stimmen, aber neben den Vorteilen auch sollte man auch die Nachteile kennen. Nicht vergessen: Jedes Tier hat einen einzigartigen Charakter und die Punkte treffen daher nicht immer 100%ig auf jedes Tier zu.

Vorteile

Vögel sind fröhliche Haustiere

Vögel müssen nicht Gassi gehen

Vogelgezwitscher heitert auf

Vögel trösten, wenn man sich alleine fühlt

Man kann Vögeln kleine Tricks beibringen

Nachteile

Vögel sind keine Kuscheltiere

Vögel machen Lärm und Dreck

Vögel knabbern Möbel an

Zeit für den täglichen Freiflug

Kosten für Nahrung, Spielzeug, Tierarzt

Vögel können eine Allergie auslösen

Der tägliche Freiflug

Von großer Wichtigkeit für das Wohlbefinden deiner Vögel ist der tägliche Freiflug. Warum? Vögel haben Flügel, um zu fliegen! Du musst dir auf jeden Fall bewusst sein, dass das Zeit in Anspruch nimmt – und zwar jeden Tag.

Was deine Eltern überzeugt!

1. Einfach in der Haltung
2. Vögel als Haustiere helfen, Stress und Belastungen des Alltags zu vergessen
3. Vögel müssen nicht Gassi gehen
4. Die Haltung von Vögeln ist günstig (abgesehen von den Kosten für den Käfig)
5. Kinder lernen, verantwortungsbewusst zu sein

Checkliste: Das muss stimmen!
  • Alle Familienmitglieder sollten einverstanden sein.
  • Vögel sollten niemals alleine gehalten werden
  • Vögel brauchen mindestens zwei Stunden Aufmerksamkeit pro Tag.
  • Vögel brauchen viel Platz.
  • Vögel müssen gefüttert werden und brauchen frisches Wasser.
  • Der Käfig muss alle 2-3 Tage gesäubert werden.
  • Vögel sollten am besten täglich Freiflug bekommen.

Mehr Infos:
Vogelarten
Kosten für einen Vogel im Monat
Vogelhaltung
Vogel-Steckbriefe
Wellensittich-Steckbrief

Unzertrennliche - Schwarzköpfchen Unzertrennliche - Schwarzköpfchen - Foto: DarAnna/Shutterstock