ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Vogel des Jahres 2022: Wiedehopf

Vogel des Jahres 2022: Wiedehopf

  • Durch eine Online-Abstimmung wurde der Vogel des Jahres gewählt.
  • Es ist der Wiedehopf.
  • Er gewann mit 45.523 Stimmen (31,9%).

Seit letztem Jahr ist die Wahl zum Vogel des Jahres öffentlich. Das heißt, dass jeder teilnehmen und über ein Online-Formular seinen Lieblingsvogel wählen durfte. Eine wunderbare Möglichkeit für alle Vogel-Fans, ihre Begeisterung für bestimmte Arten „sichtbar“ machen. Der NABU (Naturschutzbund) stellte fünf Vogelarten zur Wahl: den Wiedehopf, die Mehlschwalbe, den Bluthänfling, den Feldsperling und den Steinschmätzer - weil diese Arten allesamt bedroht sind.

Von 142.798 Teilnahmen erhielt der Wiedehopf stolze 45.523 Stimmen, was 31,9 % entsprach und ihn zum diesjährigen Gewinner, dem Vogel des Jahres 2022, machte.

Der Wiedehopf ist durch sein orangefarbenes Gefieder und seiner Federhaube einer der auffälligsten heimischen Vögel – und doch selten zu beobachten. Als Lebensraum braucht er offene Landschaften. Diese verschwinden aber zunehmend, weil auf freien Flächen immer mehr Häusern und andere Gebäude entstehen.

Außerdem wird es für den Wiedehopf immer schwieriger, Nahrung zu finden. Er ernährt sich von Insekten, die durch den Einsatz von Insektenschutzmitteln immer weniger werden (Tipp: bevorzugt Bio-Lebensmittel kaufen – gut für die eigene Gesundheit und gut für die Tiere).

Aus diesen Gründen gilt der Wiedehopf in Deutschland als gefährdete Vogelart. Es gibt derzeit nur etwa 800 bis 950 Brutpaare.

Quelle: https://www.nabu.de

WiedehopfWiedehopf - Foto: Super Prin/Shutterstock