ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Katzen benutzen Katzenminze, um Mücken abzuwehren

Katzen benutzen Katzenminze, um Mücken abzuwehren

  • Katzenminze und Silberwein haben eine besondere Wirkung auf Katzen.
  • Der Duft macht sie aktiv, während das Knabbern daran eine beruhigende Wirkung hat.
  • Eine neue Studie besagt, dass der Duft ihnen außerdem hilft, Mücken abzuwehren.

In Katzenminze und Silberwein (auch Matabi genannt, wächst in Japan und China) befindet sich ein Wirkstoff namens Nepetalacton. Er ist der Grund, warum sich Katzen magisch von diesen Pflanzen angezogen fühlen. Er aktiviert in ihrem Gehirn das so genannte Belohnungszentrum und hebt ihre Stimmung.

Bekannt ist, dass genau dieser Wirkstoff auch Mücken vertreibt. In einer Studie konnte nun festgestellt werden, dass die Samtpfoten ihn aus diesem Grund gezielt auf ihr Fell auftragen. Möglicherweise vertreibt er zudem Parasiten und sogar Viren. Spannend ist die Frage: Warum reagieren nur Katzen auf den Duft – warum nicht auch Hunde oder Mäuse? Den Grund vermuten Wissenschaftler im Erbgut, weshalb nun nach dem entsprechenden Gen geforscht werden soll.

Diese Erkenntnisse wurden von Forschern der Iwate University (Japan) im Magazin Science Advances veröffentlicht.

Quelle: https://www.earth.com

Katzenminze Katzenminze - Foto: Anna Hoychuk/Shutterstock