tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder

WERBUNG

Schiffshalter

Steckbrief Schiffshalter

Größe 30-90 cm
Geschwindigkeit nicht bekannt
Gewicht nicht bekannt
Lebensdauer nicht bekannt
Nahrung Parasiten, Nahrungsreste
Feinde nicht bekannt
Lebensraum weltweit, meist wärmere Meere
Ordnung Stachelmakrelenverwandte
Familie Schiffshalter
Wissenschaftl. Name Echeneidae
Merkmale saugt sich mit der Kopfplatte an anderen fest

Merkmale und Besonderheiten

Schiffshalter sind schlanke Fische, die mit den Stachelmakrelen verwandt sind. Sie verhalten sich wie „blinde Passagiere“: Sie saugen sich an Meerestieren wie Haien, Manta-Rochen und Schildkröten fest.

Schiffshalter Schiffshalter - Foto: Shane Gross/Shutterstock

Verhalten

Wie saugen sich Schiffshalter fest?

Zum Festsaugen besitzen Schiffshalter eine Saugplatte. Diese sitzt direkt auf dem platten Kopf und sieht aus wie die Unterseite eines groben Wanderschuhs. Irrtümlicherweise docken Schiffshalter auch schon mal an Schiffen an und „fahren“ eine Weile mit. Da das große „Tier“ aber keine Nahrung zu bieten hat, lässt der Schiffshalter natürlich wieder los. Er saugt sich auch aus Versehen an Tauchern fest.

Warum saugen sich Schiffshalter an anderen Tieren fest?

Sie haben es auf das Futter abgesehen, dass aus dem Maul ihres „Taxis“ fällt, wenn dieses gerade ein Meerestier verspeist. Im Gegenzug dazu befreien die Schiffshalter ihr Taxi von Parasiten (die natürlich auch gut schmecken).

Symbiose

Der Schiffshalter lebt mit anderen Meerestieren in Symbiose. Dieser Begriff stammt aus der Biologie und bedeutet, dass zwei unterschiedliche Tierarten zusammenleben und gegenseitig einen Vorteil davon haben.

Schiffshalter Schiffshalter - Foto: kaschibo/Shutterstock

Herkunft

Woher hat der Schiffshalter seinen Namen?

Schiffshalter sind schon seit der Antike bekannt. Sie standen unter Verdacht, Schiffe vom Segeln abzuhalten. Daher auch der Name.

Schiffshalter Schiffshalter - Foto: Rich Carey/Shutterstock

Fun Facts

Der Schiffshalter als Köder

Oder auch: „Wie man mit Fischen fischt.“ Man nehme einen Schiffshalter und befestige ein Seil oder eine Schnur an seinem Schwanz. Sieht man nun eine Schildkröte, lässt man den Schiffshalter ins Wasser. Der flitzt natürlich gleich zur Schildkröte und saugt sich fest. Jetzt muss man nur noch die Schnur einholen und die Schildkröte an Bord befördern. Diese Fangmethode wurde tatsächlich in Ostafrika (nähe Sansibar und Mosambik) und im Norden Australiens eingesetzt.

Schiffshalter Schiffshalter - Foto: VisionDive/Shutterstock


Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden. Schulen und Lehrer, die tierchenwelt.de für den Unterricht nutzen möchten, benötigen eine Schullizenz.

Copyright © 2008-2022 tierchenwelt.de. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Seite oder ihr Inhalt darf ohne Erlaubnis der Rechteinhaber vervielfältigt werden.

• FOLGE UNS:

• NETZWERK: