Anzeige

Zurück zu den Tiernamen

Anzeige
Zum Artikel nach unten scrollen

Hundenamen - N

Tiernamen für Hunde von A bis Z:
  • Nala
  • Nalani
  • Nancy
  • Nando
  • Nanni
  • Napoleon
  • Napster
  • Natascha
  • Nele
  • Nellie
  • Nelly
  • Nelson
  • Nemo
  • Neo
  • Nepomuk
  • Neptun
  • Nerida
  • Nermal
  • Nero
  • Nesko
  • Nigel
  • Nikki
  • Niko
  • Nino
  • Nixe
  • Nora
  • Nyla
nipper kleinBerühmte Hunde mit N

• Nipper – hört gerne Musik

Der Terrier-Mischling Nipper wurde berühmt, weil sein Herrchen ihn zusammen mit einem Grammophon malte. Grammophon nannte man die allerersten Schallplattenspieler („gramma“ = Geschriebenes; „phone“ = „Laut“, „Ton“). Das Gemälde zeigt Nipper, wie er aufmerksam in den Trichter (~ Lautsprecher) hineinhorcht. Das Bild trägt den Tittel „His Master's Voice“, was auf Deutsch so viel heißt wie „Die Stimme seines Herrn“. Der Maler selbst verdiente nur wenig Geld daran, aber das Gemälde ist weltweit ein berühmtes Markenzeichen von Musikfirmen und dem Musikladen HMV in England. Nipper bedeutet übrigens so viel wie „Kneifzange“. Das kam nicht von ungefähr, denn er soll anderen gerne in die Waden gekniffen haben.

Foto: chrisdorney/Shutterstock

Filmhunde mit N

• Nevins – büxt gerne mal aus

Im Kinderbuch „Der Kater mit Hut“ dreht sich alles um einen sprechenden Kater, der so groß ist wie ein erwachsener Mensch. Er hat nichts als Unfug im Kopf und stellt das Haus einer Familie komplett auf den Kopf. Da es hier aber um Hundenamen geht, wollen wir über den Hund in dem Film berichten. Dem Terrier-Mischling der Familie wird das ganze Chaos zu viel und läuft davon, weshalb sich die Kinder auf eine abenteuerliche Verfolgungsjagd begeben. Wenn dein Hund gerne mal davonläuft, könnte Nevins ein schöner Name für ihn sein!

Lebensretter mit N

• Norman – der blinde Lebensretter

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“ heißt es in dem Buch „Der kleine Prinz“ von Antoine Saint-Exupéry. Der blinde Labrador Retriever Norman beweist, dass man keine Augen braucht, wenn man ein großes Herz hat. Er liebt es, wie ein ganz normaler Hund, der sehen kann, am Strand entlang zu rennen und Äste im Maul herumzutragen. Doch eines Tages hörte er ein junges Mädchen, das zu ertrinken drohte, um Hilfe schreien. Er sprang ins Wasser und orientierte sich an der Richtung aus der die Rufe kamen. Als er bei ihr war, half er dem Mädchen wieder an Land zu gelangen. Bravo, Norman!

• Napoleon – rettet Baby-Katzen

Englische Bulldoggen sind dafür bekannt, aufgrund ihres Körperbaus nicht besonders gut schwimmen zu können. Napoleon ließ sich aber nicht davon abhalten, als er spürte, dass jemand in Not war. Er schwamm weit auf einen Fluss hinaus, bis er an seinem Ziel war: Ein Leinensack mit sechs ausgesetzten Kätzchen. Er zog ihn schnell an Land. Vier der kleinen Fellknäuel überlebten und konnten wieder aufgepäppelt werden. Da sag noch mal einer, dass Katzen und Hunde immer Feinde sind.

Romanhunde mit N

• Nana – aus Peter Pan

Oft wird Nana aus Peter Pan mit einem Bernhardiner verwechselt. Zugegeben, sie sieht auch sehr danach aus. In Wahrheit ist sie aber ein Neufundländer. In der Geschichte ist sie ein Kindermädchen, das den Kindern der Darling-Familie hilft, sich zu waschen, die Betten zu machen und ihnen Medizin gibt. Neufundländer sind dafür bekannt, besonders freundlich und ruhig zu sein. Wie Nana. Insbesondere für große, familienfreundliche Hunde eignet sich dieser Name also sehr gut.