tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder

WERBUNG

Die 16 klügsten Tiere der Welt

Ratte

Ratten sind Nagetiere, die in der ganzen Welt verbreitet sind (außer in der Antarktis).

Ratten sind sich ihrer Selbst bewusst

Wie Delfine und Affen beherrschen auch Ratten die Metakognition. Das ist die Fähigkeit, sich seines eigenen Wissens bewusst zu sein. Außerdem können sie zahlreiche Empfindungen haben, wie zum Beispiel Stress, Gewissensbisse oder Begeisterung.

Ratten haben Mitleid und Gewissensbisse

In einem berühmten Experiment von 1958 wurden Ratten erst gefüttert, wenn sie ihren Artgenossen durch Betätigen eines Hebels einen elektrischen Schlag versetzen. Die Ratten weigerten sich, ihren „Kumpels“ das anzutun, selbst wenn sie dafür auf Futter verzichten mussten.

Ratten riechen Landminen und Bakterien

Ratten haben übrigens eine so außergewöhnliche Nase, dass sie Bomben und Landminen aufspüren können. Vor allem bei Landminen werden sie dadurch zu unersetzlichen Lebensrettern, denn Hunde haben zwar eine ebenso feine Nase, sind aber viel schwerer und würden Landminen durch ihr Gewicht auslösen. Außerdem riechen Ratten Bakterien, die Tuberkulose (eine schwere Infektionskrankheit) hervorrufen.

Ratte Ratte - Foto: Heiko Kiera/Shutterstock


Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden. Schulen und Lehrer, die tierchenwelt.de für den Unterricht nutzen möchten, benötigen eine Schullizenz.

Copyright © 2008-2022 tierchenwelt.de. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Seite oder ihr Inhalt darf ohne Erlaubnis der Rechteinhaber vervielfältigt werden.

• FOLGE UNS:

• NETZWERK: