tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder

WERBUNG

Wie viele Ameisen gibt es eigentlich auf der Welt?

  • Biologen haben die Anzahl der Ameisen weltweit geschätzt.
  • Sie kommen auf 20 Billiarden Tiere.
  • Ihre Biomasse ist größer als die von Säugetieren und Vögeln zusammen.

Ameise Ameise - Foto: thithawat/stock.adobe.com

Die Ameisen in einem einzelnen Haufen zu schätzen, ist schon eine Herausforderung. Aber alle Ameisen auf dieser Welt? Biologen haben es sich zur Aufgabe gemacht, eine Antwort darauf zu finden. Sie werteten etwa 500 wissenschaftliche Studien über Ameisen aus und analysierten die Daten.

Ihrer Schätzung nach gibt es 20 Billiarden Ameisen auf der Welt. Das ist die Zahl 20 mit 15 Nullen, also 20.000.000.000.000.000. Es gibt kaum etwas, womit sich diese Zahl veranschaulichen lässt. Vielleicht hilft das: Auf jeden einzelnen Menschen kommen 2,5 Millionen Ameisen.

Die Biomasse kann man sich dagegen schon etwas besser vorstellen. Die Biomasse der Ameisen übersteigt die von wilden Säugetieren und Vögeln und liegt bei etwa 20 % der Biomasse aller Menschen zusammen.

Außerdem haben die Biologen herausgefunden, dass die meisten Ameisen in den Tropen leben und Wälder sowie Trockengebiete bevorzugen.

Die Studie mag auf den ersten Blick albern oder nutzlos erscheinen, aber das Gegenteil ist der Fall. Ameisen sind sehr wichtig für das Ökosystem. Auf 100 x 100 m (= ein Hektar) graben Ameisen pro Jahr bis zu 13 Tonnen Erde um. Damit leisten sie eine wertvolle Arbeit, denn dabei verbessern sie die Qualität des Bodens, fördern den Nährstoffkreislauf und verbreiten Pflanzensamen.

Die Studie der Universität Würzburg und der Universität Hong Kong (China) erschien im September 2022 im Magazin Proceedings of the National Academy of Sciences.

Quelle: https://www.uni-wuerzburg.de, https://www.earth.com

Copyright © 2008-2022 tierchenwelt.de. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Seite oder ihr Inhalt darf ohne Erlaubnis der Rechteinhaber vervielfältigt werden.

• FOLGE UNS:

• NETZWERK: