ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Braunbär mit 635 kg ist „Alaskas dickster Bär 2020“

Braunbär mit 635 kg ist „Alaskas dickster Bär 2020“

  • Braunbären nehmen vor dem Winter an Gewicht zu.
  • In Alaska wird jedes Jahr bei einem beliebten Online-Voting der dickste Bär gewählt.
  • Ausgezeichnet wurde ein Braunbär mit 635 kg Gewicht.

Im Winter schlürft man gerne eine heiße Schokolade oder Tee mit Honig, nascht Lebkuchen und Spekulatius und - die meisten bewegen sich weniger als im Sommer. Während wir IM Winter eher unfreiwillig zunehmen, ist das bei Braunbären ganz anders. Sie nehmen VOR dem Winter zu und das nicht nur freiwillig, sondern noch mit Vorsatz.

Der Katmai-Nationalpark in Alaska veranstaltet jedes Jahr den „Fat Bear Week“-Wettbewerb (auf Deutsch „Fetter-Bär-Woche“). Dabei wird durch ein Online-Voting der dickste und schwerste Bär im Park gewählt. Das Ganze ist natürlich positiv gemeint, denn ein hohes Gewicht ist für Bären sehr wichtig, damit sie die kalte Jahreszeit gut überstehen. Schließlich finden sie im Schnee kaum Nahrung und müssen von ihren Fettreserven zehren.

Gekrönt wurde nun ein Braunbär mit einem stolzen Gewicht von 635 kg. Damit ist er etwa so schwer wie acht erwachsene Männer.

Das Gewicht von Braunbären hängt übrigens nicht nur von den Jahreszeiten, sondern auch von ihrem Lebensraum ab. Im Norden sind sie größer und schwerer, im Süden kleiner und leichter. Kodiakbären, eine Unterart des Braunbären, leben z. B. ganz weit im Norden Alaskas und können 780 kg schwer werden. Braunbären in Südeuropa wiegen manchmal nur 70 kg.

Quelle: https://explore.org/fat-bear-week

Blauelster Braunbär in Alaska (nicht der Gewinner-Bär) - Foto: Trounut/Shutterstock/span>