ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Wenn Bären menschliche Nahrung fressen, leidet ihre Gesundheit

Wenn Bären menschliche Nahrung fressen, leidet ihre Gesundheit

  • Der Lebensraum von Bären wird immer kleiner.
  • Sie teilen ihn ungewollt mit Menschen und fressen auch Lebensmittelreste.
  • Diese schaden der Gesundheit der Tiere.

Oft geben wir Tieren die Schuld, wenn sie sich menschlichen Siedlungen nähern, Nutztiere erbeuten oder etwas beschädigen. Dabei vergessen wir, dass wir Menschen es sind, die in den Lebensraum der Tiere eindringen – um Häuser zu bauen und Landwirtschaft zu betreiben.

Der Lebensraum der Bären ist so klein geworden, dass sie „Tür an Tür“ mit Menschen leben. In Abfalltonnen finden sie z. B. Nahrungsreste und verzehren sie – weil sie mühelos zu beschaffen sind.

Doch die Ernährung mit menschlichen Lebensmitteln tut den Bären nicht gut. Untersuchungen haben ergeben, dass die Vielfalt an gesunden Bakterien im Darm der Tiere abnimmt. Der Hohe Anteil an Zucker fördert die Vermehrung bestimmter Bakterien im Darm, aber nicht von den Bakterien, die wichtig sind, um z. B. Ballaststoffe zu verarbeiten. Das wirkt sich negativ auf die Gesundheit der Tiere aus.

Die Forscher haben außerdem Bedenken, ob die Tiere zu einer normalen Ernährung zurückkehren können, wenn sich ihr Darm über lange Zeit an das menschliche Essen gewöhnt hat.

Die Studie der North Carolina State University und der Northern Michigan University (USA) erschien im Dezember 2021 im Magazin Journal of Mammalogy.

Quelle: https://www.earth.com

Schwarzbär Schwarzbär - Foto: Tom Middleton/Shutterstock

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids