tierchenwelt.de - Das Tierlexikon für Kinder

WERBUNG

Die 10 coolsten Spinnen der Welt

6. Platz:

Theridion nigroannulatum

  • Größe: unbekannt
  • Verbreitung: Ecuador, Peru
  • Lebensraum: unbekannt
  • Ordnung: Webspinnen
  • Familie: Haubennetzspinnen
  • Wissenschaftl. Name: Theridion nigroannulatum
  • Gefährlich für Menschen: Nein

Jagd-Strategie:

„Im Rudel jagen“

Die meisten Spinnen sind nicht nur Einzelgänger. Sie sind sich sogar „spinnefeind“. Wenn zwei Spinnen den Weg kreuzen, kommt es nicht selten zu einem erbitterten Kampf um Leben oder Tod. Eine handvoll Spinnenarten beweisen allerdings, dass sie auch mit anderen ihrer Art leben können, ohne dass sich die Tiere gegenseitig angiften. Zum Beispiel die Theridion nigroannulatum, die in Ecuador zu Hause ist.

Die Mini-Spinnen formen Kolonien mit mehreren tausend Mitgliedern. Sie hängen sich unter große Blätter und lassen Spinnfäden nach unten auf den Boden baumeln. Wenn ein Insekt in die Falle aus nahezu unsichtbaren Stolperdrähten stolpert, lassen sich dutzende von Spinnen gleichzeitig herunter. Sie verpacken ihr Opfer gemeinsam in Spinnenseide und ziehen es hinauf, um den Snack in der Kolonie miteinander zu teilen.

Soziale SpinnenSoziale Spinnen - Foto: By Yathin S Krishnappa (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons


Hinweis: Auf unserer Webseite werden Tiere für Kinder erklärt. Solange du Schüler bist, darfst du die Infos gerne als Grundlage zum Lernen, für dein Referat, Plakat, Arbeitsblatt, Vortrag, Präsentation oder Hausaufgabe im Unterricht in der Schule verwenden. Schulen und Lehrer, die tierchenwelt.de für den Unterricht nutzen möchten, benötigen eine Schullizenz.

Copyright © 2008-2023 tierchenwelt.de. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Seite oder ihr Inhalt darf ohne Erlaubnis der Rechteinhaber vervielfältigt werden.

• FOLGE UNS:

• NETZWERK: