ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Neue Studie: Megalodon konnte Tiere fressen, die so groß wie Killerwale waren

Neue Studie: Megalodon konnte Tiere fressen, die so groß wie Killerwale waren

  • Der Megalodon war ein riesiger Urzeithai von etwa 16 m Länge.
  • Er konnte Beutetiere verschlingen, die 8 m lang waren.
  • Das entspricht der Größe von Killerwalen.

Ein neues 3D-Modell gibt Hinweise darauf, dass der Megalodon Beute in der Größe von Killerwalen verschlingen konnte. Zu dieser Annahme sind Forscher gekommen, nachdem sie die Fossilien eines gut erhaltenen Tiers untersuchten. Meistens bleiben über Millionen von Jahren nur Zähne erhalten, aber von diesem Tier existierten auch Wirbel. Diese wurden gescannt, die Wirbelsäule nachgebaut und mit einem Gebiss ergänzt.

Den Ergebnissen nach konnte der Megalodon acht Meter lange Beutetiere vollständig verschlingen. Das ist in etwa so lang wie die heute lebenden Killerwale (Orcas). Außerdem fanden die Wissenschaftler heraus, dass der Megalodon wohl 61.560 kg gewogen haben muss, ein Magenvolumen von fast 10.000 Liter besaß und täglich 98.000 Kalorien benötigte, um zu überleben. Nach einer so großen Mahlzeit wie einem Killerwal wäre der Megalodon wohl zwei Monate ohne Nahrung auskommen.

Außerdem haben sich die Forscher die Geschwindigkeit des Megalodon beschäftigt. Er soll eine Geschwindigkeit von 5 km/h gehabt haben.

Die internationale Studie von Wissenschaftler aus der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, den USA, Australien und Südafrika erschien im August 2022 im Magazin Science Advances.

Quelle: https://www.news.uzh.ch

Megalodon Megalodon - Foto: Catmando/Shutterstock

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids