ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Bürger sammeln 13.500 Vogelstimmen für Naturschutzprojekt „Dawn Chorus“

Bürger sammeln 13.500 Vogelstimmen für Naturschutzprojekt „Dawn Chorus“

  • Bürgerwissenschaftler helfen bei Projekten mit, ohne Vorkenntnisse zu besitzen.
  • Für das Projekt „Dawn Chorus“ haben sie 13.500 Vogelstimmen gesammelt.
  • Für die Auswertung der Stimmen werden weitere Bürgerwissenschaftler gesucht.

Jedes Jahr nehmen Menschen aus aller Welt am Projekt „Dawn Chorus“ (engl. für „Chor der Morgendämmerung“) teil. Sie zeichnen mit ihrem Smartphone Vogelstimmen auf und laden sie per App oder über den Computer hoch. Diese Art von Mitwirkung nennt man „Citizen Science“ (engl. „citizen“ = Bürger und „science“ = Wissenschaft).

Warum gibt es das Projekt „Dawn Chorus“? Anhand der Tonaufnahmen möchten Vogelschützer die Tiere besser verstehen und ihnen helfen, in ihrem Lebensraum zu überleben.

Jedes Jahr gibt es einen „Haupt-Aktionszeitraum“, in dem besonders stark dazu aufgerufen wird, teilzunehmen. Dieses Jahr ging er vom 1. bis zum 31. Mai 2022. Es nahmen Menschen aus 46 Ländern teil, zum Beispiel aus Australien, USA, von den Philippinen, Südkorea oder Costa Rica. Insgesamt gab es 13.500 Einsendungen und knapp 95 % davon stammten aus Deutschland.

Auch wenn der Haupt-Aktionszeitraum abgelaufen ist: „Dawn Chorus“ ist ein Langzeitprojekt und lädt Interessierte dazu ein, das ganze Jahr über Tonaufnahmen zu senden. Auch Schulklassen können teilnehmen. Wer mithelfen möchte, die Daten auszuwerten, kann sich ebenfalls auf der Webseite melden: https://dawn-chorus.org/

„Dawn Chorus“ wird in Zusammenarbeit vom BIOTOPIA Naturkundemuseum Bayern und dem LBV (Landesbund für Vogelschutz e.V.) durchgeführt.

Quelle: https://www.lbv.de

Singvögel Singvögel - Foto: TAUFIK ARDIANSYAH/Shutterstock

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids