ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Für den besten Fluchtweg erstellen Mäuse eine „Landkarte“ ihrer Umgebung

Für den besten Fluchtweg erstellen Mäuse eine „Landkarte“ ihrer Umgebung

  • Mäuse sind sehr intelligent.
  • In einer unbekannten Umgebung erstellen sie zuerst eine „Landkarte“ im Kopf.
  • Mit Hilfe dieser Karte „berechnen“ innerhalb von 10 Minuten den schnellsten Weg.

Mäuse haben viele Feinde. Raubtiere wie Katzen, Marder und Vögel wie Bussarde und Eulen sind ihnen stets auf den Fersen. Um zu überleben, müssen die kleinen Nagetiere daher ständig achtsam und vorsichtig sein.

Eine besondere Eigenschaft hilft ihnen, in neuen Umgebungen den besten Fluchtweg zu bestimmen. Mit dieser finden sie beispielsweise auch den Ausgang aus einem Labyrinth. Doch in der Realität haben die Tiere nicht so viel Zeit. Sie müssen sehr schnell sein, wenn sie nicht zur Beute werden wollen. Wie machen sie das also?

Forscher haben entdeckt, dass die Tiere eine Art Landkarte in ihrem Kopf anfertigen, während sie ihre Umgebung erkunden. 10 Minuten reichen aus, um alles auszukundschaften. Dadurch wissen sie, welcher von mehreren möglichen Fluchtwegen der beste ist.

Mäuse bevorzugen übrigens immer den kürzesten und schnellsten Weg. Das erscheint logisch, doch nicht alle Tiere entscheiden sich für diese Strategie. Manche rennen oder fliegen lieber schnell davon, um nicht zu verraten, wo sich ihr Nest oder ihre Höhle befindet.

Die Studie des University College London (England) ist im Mai 2022 in der Fachzeitschrift Current Biology erschienen.

Quelle: https://www.earth.com

Maus Maus - Foto: neurobite/stock.adobe.com

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids