ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Fast zehn Meter lang: Größter Megaraptor in Argentinien entdeckt

Fast zehn Meter lang: Größter Megaraptor in Argentinien entdeckt

  • In Argentinien wurde ein 70 Millionen Jahre altes Fossil gefunden.
  • Es stammt von einem Megaraptor, der fast zehn Meter lang war.
  • Er ist der größte Megaraptor, der je gefunden wurde.

Megaraptoren waren Dinosaurier, die in der Kreidezeit lebten. Wie der Name „raptor“ (= Räuber) andeutet, handelte es sich um fleischfressende Dinosaurier, die Jagd auf andere Tiere machten.

In Argentinien wurden 70 Millionen Jahre alte Fossilien eines Megaraptors gefunden. Das Tier war um die zehn Meter lang, wog über fünf Tonnen und hatten 40 cm lange Krallen. Er ist der bislang größte Megaraptor.

Der Dinosaurier bewegte sich auf seinen zwei Hinterbeinen fort und konnte wohl auch aufrecht stehen. Seine Beute erlegte er vermutlich mit seinem langen Schwanz und den scharfen Krallen. In seinem Lebensraum herrschten warme Temperaturen und gab es wahrscheinlich viele Seen, Bächen und Pfützen, Frösche, Fische, Schildkröte, Vögel und Säugetiere. Obwohl der Dinosaurier über fünf Tonnen wog, hatte er – im Vergleich zum Tyrannosaurus – leichte Knochen, weil diese im inneren Hohlräume hatten.

Der Megaraptor wurde Maip macrothorax getauft. „Maip“ geht auf ein mythologisches Wesen zurück, das die Kälte bevorzugte, weil seine Fossilien in einer Landschaft gefunden wurden, in der es sehr kalt ist.

Die Studie des National Council for Scientific and Technical Resarch (Argentinien) wurde im April 2022 im Magazin Nature Scientific Reports veröffentlicht.

Quelle: https://www.earth.com

Dinosaurier Dinosaurier - Foto: Dina/stock.adobe.com

Besuche unsere englische Seite!animalfunfacts.net - The Animal Encyclopedia for Kids