ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Nach Verwechslung von Fossilien: Längster Dinosaurier der Welt identifiziert

Nach Verwechslung von Fossilien: Längster Dinosaurier der Welt identifiziert

  • Bislang galt der Seismosaurus als der längste Dinosaurier.
  • Wissenschaftler hatten bei ihren Untersuchungen jedoch Fossilien verwechselt.
  • Als längster Dinosaurier der Welt gilt nun der Supersaurus.

Der Supersaurus lebte vor etwa 150 Millionen Jahren in der Jurazeit. Er war ein Pflanzenfresser, bewegte sich auf vier Beinen fort und hatte einen extrem langen Hals sowie einen extrem langen, peitschenartigen Schwanz. Er galt schon immer als einer der längsten Dinosaurier. Neuesten Forschungen nach könnte er sogar der längste von allen sein.

Wie kam es dazu? Wissenschaftler hatten bei ihrer Arbeit Fossilien verwechselt. Sie hielten einige Knochen, die eigentlich vom Supersaurus stammten, für die von zwei anderen Dinos: dem Ultrasaurus und Dystylosaurus.

Zum Glück ist ihnen der Fehler aufgefallen und sie analysierten die Fundstücke erneut. Dabei stellte sich heraus, dass der Supersaurus mindestens 39 m, wenn nicht sogar 42 m lang gewesen sein muss. Der Hals war vermutlich etwa 15 m und der Schwanz 18 m lang.

Zuvor galt der Seismosaurus mit 33 m als der längste Dino. Übrigens: Auch wenn der Supersaurus sehr lang war, war er nicht der schwerste – das war der Argentinosaurus.

Die Forschung des Arziona Museum of Natrual History (USA) wurde im November 2021 auf der Society of Vertebrate Paleontology online vorgestellt.

Quelle: https://www.livescience.com

SupersaurusSupersaurus - Foto: LadyofHats [Public Domain], via Wikimedia Commons