ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Es gibt Fossilien von Sauropoden, die nur auf den Vorderfüßen liefen

Es gibt Fossilien von Sauropoden, die nur auf den Vorderfüßen liefen

  • Sauropoden waren große pflanzenfressende Dinos, die auf vier Beinen liefen.
  • Es gibt jedoch fossile Fußabdrücke, die nur deren Vorderfüße zeigen.
  • Wissenschaftler haben vielleicht eine Antwort auf das Rätsel.

Sauropoden waren große Dinosaurier mit vier dicken, kräftigen Beinen, einem schweren, großen Körper sowie einem langen Hals und langem Schwanz. Die größten und bekanntesten unter ihnen waren Brontosaurus, Brachiosaurus und Diplodocus.

Im Jahr 2019 wurden 70 cm lange und breite Fußspuren einiger Sauropoden entdeckt, die sehr ungewöhnlich sind: Da es im Boden ausschließlich Abdrücke von den Vorderfüßen gab, fragten sich die Wissenschaftler, ob die Tiere auf zwei Beinen gingen – statt auf vier. Das schien jedoch unrealistisch, denn ein so großer, schwerer Körper lässt sich nicht zwei Beinen fortbewegen.

Ein Paläontologe vermutete aber bereits 1940, dass manche Sauropoden auf ihren Vorderbeinen durch schulterhohes Gewässer liefen. Die Theorie wurde bis heute für Unsinn gehalten. Jetzt glauben die Wissenschaftler aber, dass sie richtig sein könnte. Die Dinosaurier könnten ihre Vorderbeine genutzt haben, um sich im flachen Wasser vom Boden abzustoßen. Die Hinterbeine tragen bei den Sauropoden viel weniger Gewicht als die Vorderbeine und erreichten vermutlich einfach nicht den Boden.

Die Studie der Purdue University Fort Wayne und dem Houston Museum of Natural Sciences (USA) erschien in der November-Ausgabe 2021 im Magazin Ichnos.

Quelle: https://www.sciencealert.com

DiplodocusDiplodocus - Foto: Dmitri Bogdanow [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons