ANZEIGE
  • Home
  • News
  • Größere Hummeln finden die besten Blumen

Größere Hummeln finden die besten Blumen

  • Hummeln merken sich die Wege zu Blumen mit dem meisten Nektar.
  • Je größer die Tiere sind, desto stärker bemühen sie sich, diese Wege auswendig zu „lernen“.
  • Ihr Lernverhalten wird durch ihre Körpergröße gesteuert.

Hummeln und Honigbienen sind bekannt dafür, „Lernflüge“ durchzuführen, nachdem sie Blumen mit viel Nektar entdeckt haben. Sie drehen sich auf dem Rückweg wiederholt um und blicken zurück, um sich den Standort einer Blume zu merken.

Aber das machen sie nicht bei jeder Blume. Die Tiere entscheiden nach ihrem Besuch ganz bewusst, wie wichtig ihr diese ist. Wenn sie viel Nektar besitzt, stecken die Insekten auch viel Arbeit hinein, den Weg dorthin zu behalten.

Ein Forscherteam an der englischen Universität Exeter (England) hat herausgefunden, dass sich die größeren Tieren mehr Mühe geben, sich an die Wege zu „guten“ Blumen zu erinnern, als Artgenossen, die kleiner sind. Ihr Lernverhalten wird also von ihrer Körpergröße bestimmt.

Größere Tiere können außerdem mehr Nektar tragen und deshalb weitere Strecken zurücklegen, um ganz bestimmte Blumenarten anzufliegen. Kleinere Artgenossen bleiben näher beim Nest und geben sich mit den Blumenarten zufrieden, die sich in ihrer Reichweite befinden.

Quelle: https://www.earth.com

Hummel Hummel - Foto: Christian Musat/Shutterstock