ANZEIGE

Chinesischer Zwerghamster

Steckbrief Chinesischer Zwerghamster

Herkunft Mongolei, Nordchina
Gattung Graue Zwerghamster
Wissenschaftl. Name Cricetulus griseus
Größe 9-12 cm
Farbe braun, weiß, grau; dunkler Aalstrich auf dem Rücken
Lebensdauer 2-3 Jahre
Charakter liebt klettern, friedlich
Haltung einzeln

Beschreibung der Art

Der Chinesische Zwerghamster ist anders als andere Zwerghamster! Er gehört nicht zu den Kurzschwanz-Zwerghamstern (Gattung phodopus) wie der Campbell, der Dsungarische und der Roborowski, sondern zu den Grauen Zwerghamstern (Gattung cricetulus). Die besonderen Merkmale des Chinesischen Zwerghamsters sind, dass er sehr gerne klettert und einen Aalstrich auf dem Rücken hat.

Körper und Gewicht

Der Chinesische Zwerghamster ist deutlich schlanker als andere Zwerghamster. Sein Gewicht liegt bei etwa 30-50 g und sein Körper hat eine Länge von etwa 9-12 cm.

Sein Schwanz ist 2-3 cm lang, was deutlich länger ist als bei den Kurzschwanz-Hamster. Bei diesen ist er nur 0,5 bis 1 cm, was so kurz ist, dass er oft gar nicht zu erkennen ist.

Durch seine Körperform und den langen Schwanz sieht der Chinesische Zwerghamster ein bisschen aus wie eine Maus oder eine zu klein geratene Ratte.

Chinesischer Zwerghamster Chinesischer Zwerghamster - Foto: gulserinak1955/Shutterstock

Charakter

Zickig oder zahm? Da gibt es unterschiedliche Meinungen. Es ist wohl so, dass der Chinesische Zwerghamster zu Beginn durchaus eigensinnig sein kann und auch mal zwickt.

Wenn man ihm aber Zeit lässt, geduldig ist und die nötige Ruhe ausstrahlt, kann er zahm und zutraulich werden. Schließlich darf man eines nicht vergessen: Wir sind für Hamster riesige Raubtiere, so ungefähr wie Godzilla. Um da Vertrauen zu fassen, braucht es schon eine Weile.

Bedürfnisse

Chinesische Zwerghamster haben einen großen Wühldrang und sind dafür bekannt, außerordentlich gerne und gut zu klettern. Sie brauchen daher einen spannend eingerichteten Käfig mit ausreichend Möglichkeiten, z. B. Sprossenwänden, Treppen oder Seilen.

Farbe

Chinesische Zwerghamster haben einen dunklen Aalstrich, der im Nacken beginnt und bis zum Rumpf reicht. Ihr Fell ist meist wildfarben, also graubraun, oder weiß. Am Bauch hat es eine grauweiße Farbe.

Schon gewusst?

In der freien Wildbahn halten Chinesische Zwerghamster Winterruhe. Das heißt, sie verkriechen sich vor der eisigen Kälte in ihren warmen Bau, schlafen viel und wachen ab und zu auf, um etwas zu fressen. Als Haustiere begeben sie sich allerdings nicht in Winterruhe (weil es nicht nötig ist).

Chinesischer Zwerghamster Chinesischer Zwerghamster - Foto: Smit/Shutterstock